Bloggen mit Blogilo

Der ehemals unter dem Namen Bilbo bekannte Blogger-Client gehört mit KDE 4.4 fest zur KDE Software Compilation. Zur Namensänderung hat sich der aus dem Iran stammende Hauptentwickler Mehrdad Momeny (der auch den KDE-4-Twitter-Client Coqok programmiert hat) noch Mitte des vergangenen Jahres aufgrund einer möglichen Trademark-Verletzung entschlossen.

Blogilo unterstützt neben den großen Wordpress und Blogspot auch zahlreiche weiter Blog-Systeme. Das Setup erfolgt in vielen Fällen komplett automatisch über die Adresse, den Benutzernamen und das zugehörige Kennwort. Die Software unterstützt beliebig viele Blog-Accounts, über das Offline-Feature lassen sich Einträge jederzeit schreiben und dann später online stellen. Auch das lokale Speichern eines bereits veröffentlichten Beitrags ist dank Blogilo kein Problem.

Abbildung 3: Die Blogger-Software Blogilo gehört ebenfalls zu den Neuzuzügern in KDE 4.4

Ähnliche Artikel

  • Quadrophon
    Mit Version 4.4 erreicht die KDE Software Compilation einen Zustand, der in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Stabilität dem des guten alten KDE 3.5 entspricht. Darüber hinaus gibt es aber sehr viele neue Features.
  • Deutlich leichter
    KDE 4 gilt inzwischen auch bei Kritikern des neuen Desktops als stabil. Die Entwickler haben deshalb in Version 4.4 eine Handvoll neuer Fähigkeiten eingebaut und an zahlreichen Details gefeilt, um KDE 4 noch besser zu machen.
  • Von KAddressBook zu KContactManager
    Für KDE 4.3 möchten die PIM-Entwickler den KDE-Kalender und das Adressbuch auf Akonadi umschreiben.
  • Blogger-Software Blogilo hält Einzug ins KDE-Projekt
    Die Blogger unter den KDE-Nutzern kennen vermutlich Bilbo Blogger. Die Software hat nun einen neuen Namen und gehört offiziell zum KDE-Projekt.
  • KDE-Adressbuch mit KMail zusammen nutzen
    Wer das KDE-Mailprogramm zusammen mit dem KDE-Adressbuch nutzt, stößt in der aktuellen OpenSuse-Version 11.3 auf einen dummen Bug: die Adressen werden schlicht nicht angezeigt.
Kommentare
Fotos im Adressbuch...
sebastian2929 (unangemeldet), Mittwoch, 10. Februar 2010 12:35:10
Ein/Ausklappen

Die Fotoauswahl und das Beschneiden dieser sind kein neues Feature des Adressbuches. Dieses gibt es mindestens schon seit 4.3, die ich hier verwende. Die Qualität des ausgeschnittenen Bilder ist nur leider noch nicht so optimal. Wenn das verbessert wurde wäre das super...


Bewertung: 268 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...