Fazit

MoonPy konzentriert sich fast vollständig auf den Ausbau der Basis, wuselnde Infanterie oder Artillerie sucht man vergebens. Das Spielgefühl lässt sich am ehesten als Mischung aus Worms und Scorched 3D mit einer Prise Tower Defense beschreiben. Die Grafik ist zweckmäßig und bleibt weit hinter dem großen Vorbild Moonbase Commander zurück. Gleiches gilt für die umständliche Steuerung, die den Spielspaß ziemlich dämpft. Schade eigentlich, denn das Spielprinzip hat prinzipiell ein hohes Suchtpotenzial.

MoonPy-Details

Bezugsquelle: http://code.google.com/p/tether/
Entwickler: Project Tether
Lizenz: GPL v3
Preis: kostenlos
Voraussetzungen: halbwegs aktuelle Linux-Distribution

Infos

[1] MoonPy Homepage: http://code.google.com/p/tether/

[2] Moonbase Commander: http://www.atari.com/games/moonbase_command

Ähnliche Artikel

  • 0 A.D. Alpha 19 „Syllepsis“ veröffentlicht
    Die Macher des Open-Source-Strategoriespiels 0 A.D. haben eine neue Version veröffentlicht. Diese bietet neben einer verbesserten Grafik und Wegfindung auch einige neue Spielelemente.
  • Das Spiel zum Wochenende: Door Kickers
    Im Echtzeitstrategiespiel des Entwicklers KillHouse Games übernimmt der Spieler das Kommando über ein Sondereinsatzkommando, mit dem er am laufenden Band Geiseln befreit und fiese Terroristen erledigt. Das wiederum funktioniert nur mit guter Planung und zahlreichen eingetretenen Türen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Annex: Conquer The World
    Der Amerikaner Adrian Delpha hat das kostenlose Echtzeitstrategiespiel MegaGlest umgekrempelt, in ein Science-Fiction-Szenario getaucht und mit Elementen aus Command and Conquer gespickt. Das Ergebnis spielt sich nicht nur flott, sondern besitzt auch noch eine recht ansehnliche Grafik.
  • Das Spiel zum Wochenende: Majesty Gold
    Linux Game Publishing bietet seit Kurzem einige seiner Spiele auf Desura und im Ubuntu Software-Center für kleines Geld an. Darunter auch ein interessantes Echtzeitstrategiespiel, bei dem die Spielfiguren machen, was sie wollen.
  • MoonOS 3 Makara: Ubuntu-Derivat mit coolem Artwork und E17
    MoonOS stammt vom kambodschanischen Designer und Ubuntu-Fan Chanrithy Thim. Die Distribution setzt auf Enlightenment als Desktop.
Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...