DSL-Probleme mit Ubuntu 9.10 lösen

Network Manager via PPA upgraden

Network Manager via PPA upgraden

04.12.2009
Wer sich unter Ubuntu 9.10 via DSL mit dem Provider verbinden will, schaut mitunter in die Röhre. Mittlerweile gibt es einige Patches für den Network Manager, um diese Probleme zu beheben.

Offenbar versagt unter Ubuntu 9.10 in einigen Fällen der Network Manager beim Verbinden mit DSL-Providern, Bur Reports dazu gibt es hier und hier. Das tritt ein, wenn man versucht, den grafischen Weg über den Network Manager zu beschreiten. Der geht über System / Einstellungen / Netzwerkverbindungen und dann Bearbeiten im Reiter DSL. Wer hingegen den Weg über pppoeconf und pon wählt, sollte ins Netz kommen. Allerdings beklagten sich Anwender hier über schlechte Verbindungen.

Ubuntu-Entwickler Alexander Sack hat zwar bereit einige Patches in die Trunk-Version des Network Manager geschoben, die wurden allerdings noch nicht alle in die regulären Updates integriert. Die allerneueste Version installiert man über ein PPA. Ironischerweise setzt das eine Netzwerkverbindung voraus, die man aber vielleicht auf anderem Wege, etwa beim Nachbarn, bekommt.

Da es sich um eine Testversion des Network Manager handelt, übernehmen wir keine Haftung bei auftretenden Problemen. Die Einbindung und Aktualisierung über das PPA funktioniert auf folgendem Weg:

1. Man drückt [Alt]+[F2] und gibt gnome-terminal ein

2. Als nächstes ergänzt man die externe Paketquelle. Dazu ruft man den Punkt System / Systemverwaltung / Software-Paketquellen auf, gibt das Benutzerpasswort und klickt im Reiter Andere Software auf Hinzufügen

3. Man kopiert die folgende Zeile:

deb http://ppa.launchpad.net/network-manager/trunk/ubuntu karmic main

und fügt Sie in die leere Zeile des Paketmanagers ein. Dann klickt man auf Software-Paketquelle hinzufügen

4. Über Schließen und dann Neu laden aktualisiert man die Paketliste

5. Man wiederholt Schritt 1 und gibt sudo apt-get install network-manager ein

6. Nach einem Neustart des Systems kann man die DSL-Verbindung über den Network Manager herstellen

Will man nach der Installation des externe Repository wieder los werde, wiederholt man den zweiten Schritt, wählt aber nicht Hinzufügen, sondern entfernt das Häkchen beim eben eingerichteten PPA. Andernfalls arbeitet man zukünftig immer mit der neuesten, aber eventuell instabilen Version des Network Manager. Entfernt man das Repository wieder, muss man andererseits darauf achten, dass Ubuntu bei Updates die aktuelle Version nicht wieder überspielt.

Wenn das nicht funktioniert, hilft vielleicht ein weiterer Tipp. Geht man über System / Einstellungen / Netzwerkverbindungen und dann Bearbeiten im Reiter DSL in die DSL-Voreinstellungen, gibt es ganz unten links ein Kästchen Für alle Benutzer verfügbar. Vereinzelt soll es helfen, dort ein Häkchen zu setzen.

Ähnliche Artikel

  • NetworkManager 0.7.1 mit großen Verbesserungen
    Auf der Mailingliste des Projekts kündigte Dan Williams die neue Version 0.7.1 des NetworkManager an, die einige Änderungen vorweisen kann.
  • Lokales Netzwerk aufbauen
    Um über einen Router mit integriertem DHCP-Server ins Internet zu gelangen, verbinden Sie einfach Ihren Rechner über ein Kabel mit diesem und los gehts. Was aber tun, wenn Sie feste IP-Adressen brauchen, um etwa einen Server zu nutzen?
  • Verborgene Schätze aus dem Ubuntu App Showdown
    Nützliche Tools aus dem Ubuntu App Showdown erleichtern die Arbeit mit dem Desktop. Wir stellen Kandidaten vor, die es nicht in die finale Runde des Wettbewerbs geschafft haben.
  • Schönheit kommt von unten
    Der Linux-Desktop lässt sich mit ein paar Handgriffen optisch aufwerten: Wir zeigen, wie Sie ein Mac-OS-X-ähnliches Panel einrichten.
  • Ubuntu, Linux Mint und Knoppix
    Ubuntu, Linux Mint und Knoppix basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.
Kommentare
Schon wieder...
Christoph (unangemeldet), Samstag, 05. Dezember 2009 14:46:53
Ein/Ausklappen

Ja, das habe ich auch schon bemerkt... erst kam ich bei 9.04 schon nur sporatisch ins Uni-Netz (weil der wpasuppliciant fehlerhaft war), jetzt zu Hause nicht ins DSL... Lieber ein halbes Jahr länger warten und dafür geht alles!


Bewertung: 237 Punkte bei 68 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Traurig, traurig, traurig...
Peter (unangemeldet), Freitag, 04. Dezember 2009 15:58:46
Ein/Ausklappen

Eigentlich traurig, daß gerade sowas unter Ubuntu passieren musste und auch relativ peinlich für Ubuntu. Wenn Ubuntu wirklich besser sein will, als Windows, dann muss man dort auch besser arbeiten. Solche Fehler dürfen nicht passieren!


Bewertung: 295 Punkte bei 73 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...