Morgen, Kinder...

Die wichtigsten Änderungen von Ubuntu 9.10 alias Karmic Koala im Überblick

Die wichtigsten Änderungen von Ubuntu 9.10 alias Karmic Koala im Überblick

28.10.2009
Morgen will Canonical die neue Ubuntu-Version "Karmic Koala" zum Download freigeben. Die LinuxCommunity hat sich den Release-Kandidaten angeschaut und zeigt, was alles neu ist.

Wie jedes neue Release bringt auch Ubuntu 9.10 von praktisch jedem Programm eine neue Versionsnummer mit, egal ob Kernel, Browser, grafische Oberfläche oder Editor. Dieser Artikel beschreibt deshalb nicht jede Detailänderung sondern nur die wichtigsten Komponenten. Er beschränkt sich dabei auf die Gnome-Version, bei Kubuntu, Edubuntu, Xubuntu, Mythbuntu und den weiteren Ubuntu-Derivaten gibt es naturgemäß auch zahlreiche Neuerungen.

Auf dem Desktop

Wer Ubuntu bereits seit längerem nutzt, dem fällt gleich beim ersten Start das neue Theme mit der dunkelbraunen Fensterdekoration und den orangefarbenen Symbolen auf. Das Theme weckt Erinnerungen an die erste Ubuntu-Version 4.10, die vor 5 Jahren das Licht der Welt erblickte. Durch das aktuelle Gnome (in Version 2.28.1) und weitere neue Systemkomponenten sowie Anpassungen von Canonical haben sich jedoch auch weitere Dinge verändert.

So gibt sich der Systemabschnitt des Panels in der linken oberen Bildschirmecke ganz in Grau und die Benachrichtigungen haben optisch einen zusätzlichen Feinschliff erhalten. Bei beiden Elementen sind deutliche Ähnlichkeiten mit Mac OS X zu sehen.

Der Systemabschnitt und die Benachrichtigungen im neuen Look & Feel.

Optisch überarbeitet haben die Ubuntu-Entwickler den Netzwerkmanager, komplett neu gibt sich die Lautstärkeregelung. Wer hier nach Reglern für Master, PCM und so weiter sucht, wird nicht fündig. Stattdessen zeigt das Frontend zu Pulseaudio lediglich eine Eingabelautstärke und eine Ausgabelautstärke an.

Die zusätzlichen Regler hängen von den benutzten Anwendungen ab, die normalerweise über eine eigenen Lautstärkeregelung verfügen. Auf dem Reiter Klangeffekte lassen sich zudem Töne für das Öffnen und Schließen von Fenstern sowie Fehlermeldungen festlegen.

Die Audio-Einstellungen bringen kein Mischpult mehr mit, dafür zusätzliche Klangeffekte.

Rechner mit Bluetooth-Adapter profitieren von einem stark überarbeiteten Gnome-Bluetooth-Framework. Damit lassen sich Dateien problemlos auf ein Handy übertragen oder von einem Mobiltelefon aus empfangen. Komplett neu im Systemabschnitt ist das Brief-Symbol. Es zeigt nicht etwa die neuen Mails an, sondern bietet den Start des Instant Messengers Empathy und der Mailprogramms Evolution zur Auswahl an. Empathy löst in dieser Ubuntu-Version das Programm Pidgin als Standard-IM-Client ab.

Für Nutzer, die öfter Screenshots machen, bringt Ubuntu 9.10 nun endlich ein eigenes Tool mit. Sie finden es unter Zubehör | Bildschirmfoto aufnehmen. Es schließt sich aber nach jedem Bildschirmfoto automatisch, sodass es als Ersatz für Ksnapshot oder Gimp noch nicht in Frage kommt.

Neues Software-Center

Neben dem weiterhin standardmäßig vorinstallierten Paketmanager Synaptic bringt Ubuntu 9.10 eine Art App-Store mit, das so genannte Software-Center. Es erleichtert vor allem Neueinsteigern die Programminstallation, da es in der Trefferliste nur Programme anzeigt, keine Bibliotheken oder devel-Pakete. Aktuell bringt das Software-Center nur gratis verfügbare Programme mit, in Zukunft möchte Canonical auch eine echte Shop-Funktion einbauen.

Das neue Software-Center fasst die Programme in 12 Gruppen zusammen und erleichtert dem Nutzer die Auswahl.

Ähnliche Artikel

Alles Ausklappen

Kommentare
Frage zur Benachrichtigung (Indicator Applet)
Py Coder, Mittwoch, 28. Oktober 2009 20:14:13
Ein/Ausklappen
Darum mag ich Gnome nicht
Ulf B., Mittwoch, 28. Oktober 2009 18:27:38
Ein/Ausklappen
-
Re: Darum mag ich Gnome nicht
stimmt so nicht (unangemeldet), Donnerstag, 29. Oktober 2009 01:01:02
Ein/Ausklappen
-
Re: Darum mag ich Gnome nicht
Ulf B., Samstag, 31. Oktober 2009 19:29:20
Ein/Ausklappen
Re: Darum mag ich Gnome nicht
kaotixx (unangemeldet), Donnerstag, 29. Oktober 2009 11:35:19
Ein/Ausklappen
-
Re: Darum mag ich Gnome nicht
fernando (unangemeldet), Donnerstag, 29. Oktober 2009 19:35:06
Ein/Ausklappen
-
Re: Darum mag ich Gnome nicht
Kommander Keen (unangemeldet), Montag, 02. November 2009 11:01:31
Ein/Ausklappen
Re: Darum mag ich Gnome nicht
Ben (unangemeldet), Donnerstag, 29. Oktober 2009 11:52:50
Ein/Ausklappen
Wo sind die Icons?
Firestone (unangemeldet), Mittwoch, 28. Oktober 2009 17:18:33
Ein/Ausklappen
-
Hilft nur im Menü
max. (unangemeldet), Mittwoch, 28. Oktober 2009 19:44:48
Ein/Ausklappen

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 2 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...