Dell fürs Business

Negatives

Der Lüfter des E4300 läuft permanent und macht dabei kein lautes, aber ein störendes Geräusch. Im ca. Zweiminutentakt schaltet er zudem eine Stufe hoch und arbeitet dann deutlich zu laut. Trost für die Linux-Nutzer: Unter Windows Vista arbeitet der Lüfter quasi permanent im höheren Takt. Die Festplatte lässt im Sekundentakt von sich hören. Zunächst dachten wir, dass es sich um ein Linux-spezifisches Problem handelt (Journaling-Dateisystem), aber in Foren berichten auch Windows-Nutzer über das Phänomen. Anscheinend hängt es nicht mit der Festplatte, sondern mit dem Polling des DVD-Laufwerks zusammen. Das nicht spiegelnde Display des E4300 leuchtet sehr hell, verliert aber in den Ecken etwas von der Lichtstärke. Eine Webcam fehlte in unserem Testgerät.

Fazit

Das Latitude-Notebook ist klar auf Windows-Nutzer zugeschnitten. Linux-Fans haben von der Latitude-On-Funktion gar nichts, da sich mit dem Tool wirklich nur die Outlook-Daten lesen lassen. Allerdings darf man vom On Reader nicht auf den On Writer schließen, ein Testgerät mit dem On Wirter erhalten wir voraussichtlich im Februar. Abgesehen von diesem Manko haben wir in den Tests über 14 Tage keine negativen Erfahrungen mit dem E4300 gemacht. Allerdings scheint unser Gerät eine Ausnahme zu sein: Dell hat diese Woche den Vertrieb des Latitude E4300 gestoppt, nachdem sich viele Nutzer über Abstürze beklagt hatten. Offiziell heißt es von Dell:

Latitude E4300 system shipments have been suspended due to customer
reported system freeze/hang conditions. These system hangs are due to an
interaction from some E4300 motherboards to Intel(r) Core(tm) 2 Duo
SP9300 and SP9400 processors. Dell and Intel are committed to providing
high quality systems and are working diligently to resolve the issue for
this platform. We expect to have a resolution and updated statement by
January 19.

Hier der Vollständigkeit halber noch die Ausgabe von lsusb und lspci:

lsusb

Bus 008 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 002: ID 0a5c:5800 Broadcom Corp.
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 002 Device 006: ID 413c:8162 Dell Computer Corp.
Bus 002 Device 005: ID 413c:8161 Dell Computer Corp.
Bus 002 Device 002: ID 0a5c:4500 Broadcom Corp.
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 005 Device 005: ID 090c:1000 Feiya Technology Corp. Memory Bar
Bus 005 Device 002: ID 413c:8147 Dell Computer Corp.
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

lspci

00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Mobile 4 Series Chipset Memory Controller Hub (rev 07)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Mobile 4 Series Chipset Integrated Graphics Controller (rev 07)
00:02.1 Display controller: Intel Corporation Mobile 4 Series Chipset Integrated Graphics Controller (rev 07)
00:19.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82567LM Gigabit Network Connection (rev 03)
00:1a.0 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 03)
00:1a.1 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #5 (rev 03)
00:1a.2 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #6 (rev 03)
00:1a.7 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB2 EHCI Controller #2 (rev 03)
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) HD Audio Controller (rev 03)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 1 (rev 03)
00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 2 (rev 03)
00:1c.3 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 4 (rev 03)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 03)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 03)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 03)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB2 EHCI Controller #1 (rev 03)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev 93)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation ICH9M-E LPC Interface Controller (rev 03)
00:1f.2 RAID bus controller: Intel Corporation Mobile 82801 SATA RAID Controller (rev 03)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) SMBus Controller (rev 03)
02:01.0 FireWire (IEEE 1394): Ricoh Co Ltd R5C832 IEEE 1394 Controller (rev 05)
02:01.1 SD Host controller: Ricoh Co Ltd R5C822 SD/SDIO/MMC/MS/MSPro Host Adapter (rev 22)
02:01.2 System peripheral: Ricoh Co Ltd R5C843 MMC Host Controller (rev ff)
0c:00.0 Network controller: Intel Corporation Wireless WiFi Link 5100

Ähnliche Artikel

Kommentare
Doch kein ARM-Prozessor
Marcel Hilzinger, Freitag, 09. Januar 2009 10:50:21
Ein/Ausklappen

Ich habe über Nacht nochmals die Akkulaufzeit mit dem Latitude Reader getestet. Nach 5,5 Stunden ging der Rechner aus. Das Reader-Betriebssystem läuft somit auf der Core-2-Duo-CPU, nicht auf einem separaten Prozessor. Immerhin tritt das Polling-Problem mit der Festplatte unter dem Latitude-On-System nicht auf, der Lüfter arbeitet zudem mangels Belastungsmöglichkeit immer auf der niedrigsten Stufe. Dadurch vermutlich auch die bessere Akkulaufzeit.

Der separate Latitude ON Writer soll auf einer Mini-PC-Card kommen, darauf dürfte sich dann vermutlich auch der ARM-Prozessor befinden.


Bewertung: 222 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Doch kein ARM-Prozessor
Ercan Kockan (unangemeldet), Dienstag, 28. Juli 2009 01:46:44
Ein/Ausklappen

Hallo Marcel,

habe den Artikel leider erst heute gelesen.
Du schreibst "ein Testgerät mit dem On Wirter erhalten wir voraussichtlich im Februar".... Habt Ihr denn das Testgerät bekommen ? Wir haben Ende 2008 ein Latitude E4200 für unseren Geschäftsführer gekauft. Dell hatte uns damals versprochen, innerhalb von wenigen Wochen, den "Writer" nachzuliefern. Seitdem verschiebt sich der Erscheinungstermin ständig. Wir hatten dieses Notebook unter anderem, wegen dieser Funktionalität gekauft. Der "ON Reader" ist eigentlich uninteressant, weil die Möglichkeit fehlt, über HDSPA mit Exchange zu synchronisieren.
In einem anderen Artikel schreibst Du, dass der "Writer" evtl. September auf den Markt kommen wird. Ich hoffe nur, dass unser Latitude E4200 dann irgendwie mit dieser Funktion erweitert werden kann.

Viele Grüße
Ercan


Bewertung: 183 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Doch kein ARM-Prozessor
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 30. Juli 2009 21:36:06
Ein/Ausklappen

Hallo Ercan,
ich war letzte Woche bei Dell auf einem Entwicklertreffen und da hieß es, dass der On Writer im September kommt. Inwieweit sich bestehende Latitude-Modelle upgraden lassen weiss ich nicht, aber durch die zusätzliche CPU dürfte das eher schwierig sein...


Bewertung: 152 Punkte bei 29 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.