Das Spiel zum Wochenende: AstroMenace

Fazit

AstroMenace ist ein ordentliches Shoot-Em-Up mit ansehnlicher Grafik. Das Aufrüsten des Schiffs fügt eine nette taktische Komponente hinzu. Fans des Genres müssen sich allerdings erst einmal daran gewöhnen, dass abgeschossene Gegner keine Bonusgegenstände hinterlassen. Die gekippte Ansicht sorgt für ein interessantes Raumgefühl.

Unter dem Strich bietet AstroMenace weitgehend Standardkost, echte Highlights fehlen. Zudem schmerzt es etwas, dass es insgesamt nur 15 Missionen gibt. Wer jedoch einfach mal wieder ein paar fiese Außerirdische aus dem Weltraum ballern möchte, für den ist AstroMenace genau das Richtige.

AstroMenace

Bezugsquelle: http://www.viewizard.com
Entwickler: Viewizard
Lizenz: GPLv3
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://www.viewizard.com

[2] AstroMenace auf Sourceforge.net:
http://sourceforge.net/projects/openastromenace/

Ähnliche Artikel

  • Die Linux Games sind da!
    Irgendwie wundert es ja schon, daß kaum Descent-Clones existieren. Forsaken ist der einzige, der eine Erwähnung wert wäre. Alle anderen sind zu schlecht, um sie zu nennen. Diese Tatsache zeugt von der hohen Qualität der ersten beiden Descent-Spiele. Jetzt beglücken uns Outrage/Interplay und Loki mit der dritten Auflage des Klassikers, der auch unter Linux funktioniert.
  • Das Spiel zum Wochenende: Rive
    Entwickler Two Tribes kreuzt ein Jump-and-Run-Spiel mit einem klassischen, actionreichen Shoot-em-up. Herausgekommen ist ein schneller „Metall-Verschrottungs- und Roboter-Hacking-Simulator“, der eine Menge Spaß und sogar leicht süchtig macht.
  • Humble Indie Bundle 9 mit sechs Top-Spielen
    Nach langer Zeit gibt es wieder ein Humble Bundle mit Linux-Spielen. Wie immer darf man für das komplette Paket bezahlen, was man möchte – und diesmal lohnt es besonders.
  • Das Spiel zum Wochenende: Blue Libra
    Wer schon immer mal einen wuseligen blauen Pixelhaufen auf einen wuseligen roten Pixelhaufen hetzen wollte, ist beim Entwickler Orator Games genau an der richtigen Stelle. Deren kurzweiliges Strategiespiel kommt sogar vollkommen ohne das sonst übliche Ressourcenmanagement aus.
  • Das Spiel zum Wochenende: The Adventures of Rick Rocket
    My Games Company brezelt das gute alte Automatenspiel Asteroids mit Comic-Grafik, mikrobenartigen Außeridischen, unterschiedlichen Waffen und einer netten Hintergrundgeschichte auf.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...