Canonical macht sein Markenrecht geltend

Canonical macht sein Markenrecht geltend

Ausschalter?

08.11.2013
Als Eigentümer der Marke Ubuntu hat die Firma Canonical offenbar den Betreiber der kritischen Website Fix Ubuntu darum gebeten, Logo und Markennamen nicht mehr zu verwenden. Effektiv käme das einem Abschalten der Seite gleich.

Auf seiner Website Fix Ubuntu erklärt Micah Lee, wie man die viel kritisierte automatische Online-Suche unter Ubuntu abschaltet und die entsprechende Lense deinstalliert. Nach eigenen Angaben hat Micah Lee gestern eine E-Mail von Canonical erhalten, in der das Unternehmen ihn um die Entfernung des Logos bittet und ihm die Nutzung des Wortes „Ubuntu“ untersagt. Da der Markenname auch im Domainnamen vorkommt, hätte dies das Abschalten der kompletten Seite zur Folge.

In seinem Blog hat Micah Lee die E-Mail von Canonical veröffentlicht. Gleichzeitig entgegnet er, dass die Nutzung von Logo und Markenname im US-Recht als „Normative Use“ gelten würde. Dennoch habe er vorsorglich das Logo entfernt und einen Disclaimer hinzugefügt. In Letzterem weist er recht bissig darauf hin, dass die Seite nicht mit Canonical in Verbindung stünde. Mittlerweile hat auch die EFF einen Antwortbrief an Canonical gesendet.

Eine offizielle Stellungnahme von Canonical gibt es derzeit noch nicht. Der Webseite Art Technica gegenüber gab Canonical an, dass man die Marke Ubuntu schützen müsse und darauf achte, dass die entsprechenden Nutzungsregeln eingehalten würden.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Entschuldigung
Tim Schürmann, Sonntag, 10. November 2013 12:29:24
Ein/Ausklappen

Mark Shuttleworth hat sich jetzt in einem Blog-Beitrag für die Aktion entschuldigt:

http://www.markshuttleworth.com/archives/1299

Er erwähnt allerdings nicht "Fix Ubuntu" direkt, sondern spricht nur von "a 'sucks' site". Verantwortlich für die Abmahnung sei zudem ein Mitarbeiter, der erst weniger als einen Monat bei Canonical arbeiten würde.


Bewertung: 246 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Schnüffelbuntu
Dersa (unangemeldet), Samstag, 09. November 2013 09:36:06
Ein/Ausklappen

Da sieht man, wo die Reise hingeht.
Schnüffelbuntu.

Da gibt es für mich nur eins.
Bloß nie diese Distri benutzen!


Bewertung: 240 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...