Unsichtbares Wasserzeichen mit GIMP

Unsichtbares Wasserzeichen mit GIMP
19.09.2010 15:37

Aufdringliche digitale Wasserzeichen und Urheberhinweise in Bildern kennt vermutlich jeder zur Genüge. Eine raffinierte Möglichkeit, Informationen optisch nicht erkennbar im Bild unterzubringen, bietet ein Filter von G'MIC - Greyc's Magic Image Converter für GIMP [1]. Nach der Installation kann das Plugin unter Filter - G'MIC aufgefufen werden.

Ausgangsbild

Im oben gezeigten Bild soll Textinformation versteckt werden. Dazu wird die G'MIC Funktion Fourier watermark der Kategorie Spectral handling verwendet. Die einstellbaren Parameter beschränken sich auf Schriftgröße sowie den zu verwendenden Text:

G'MIC - Fourier Watermark

Nach Anwendung des Filters bleibt der optische Eindruck gänzlich unverändert, die entsprechenden Informationen wurden im Frequenzraum untergeracht. Wieder zum Vorschein gebracht werden diese durch die Anwendung der Fourieranalyse [2] auf das Bild. In G'MIC ist diese Funktion unter Spectral handling - Fourier analysis zu finden. Dabei wird eine Bildebene mit dem Spektrum in zentrierter Darstellung erstellt. Aufgrund der Symmetrie des Spektrums ist darin der Schriftzug viermal enthalten:

Ergebnis G'MIC Fourieranalyse nach Fourier Watermark

Diese Funktion ist übrigens nur ein kleiner Teil von G'MIC, das Plugin bietet eine Fülle weiterer interesannter Filter.

[1] G'MIC für GIMP http://gmic.sourceforge.net/gimp.shtml

[2] Wikipedia: Fourieranalyse http://de.wikipedia.org/wiki/Fourieranalyse


Kommentare

Infos zum Autor

Wolfgang Kerschbaumer

Wolfgang Kerschbaumer

Sommer-Spezial 2010-Teilnehmer.
Student (Interactive Media) und Einzelunternehmer im Bereich Print/Web.

Noch hauptsächlich OS X in Verwendung, Umstieg auf Linux aber im Gange.

GIMP-Profi in spe ;)

Externes privates Weblog: http://wolke23.at

Zum Blog von Wolfgang Kerschbaumer →