Home / LinuxUser / 2013 / 01 / Kompakter Allrounder für ältere Computer

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

AA_emma-start.jpg

© Medialinx AG

Multifunktional

Kompakter Allrounder für ältere Computer

20.12.2012 Aus der Mitte der karitativen Organisation Emmaus entstammt eine Distribution, die mit einer außergewöhnlichen Programmwahl besticht.

Frankreich gilt als Hochburg freier Software. Neben dem bekannten Mandriva Linux und dessen Community-Fork Mageia stammen viele kleinere Distributionen aus dem westeuropäischen Land. Mit Emmabuntüs2 1.02, das auf Xubuntu 12.04.1 basiert, steht nun ein interessanter Allrounder mit teils völlig unbekannter Software bereit, der alle Altersgruppen anspricht. Hinter dem System steckt die gemeinnützige Emmaus-Organisation [1] und verfolgt das Ziel, für ältere Computersysteme ein Betriebssystem für jedes Anwendungsszenario zu bieten.

Los geht's

Das aktuelle, mit rund 3 GByte recht umfangreiche ISO-Image steht im Web [2] zum Download bereit. Nach dem Brennen einer bootfähigen DVD startet das System sehr gemächlich in einen XFCE-4.8-Desktop.

Auf den ersten Blick sticht dabei das gut bestückte Cairo-Dock am unteren Rand ins Auge, das dem Desktop ein elegantes und modernes Aussehen vermittelt. In der Leiste haben die Entwickler neben einzelnen Applikationen zusätzlich Programmgruppen integriert. Berühren Sie mit der Maus eines dieser Symbole, so öffnet sich ein kleines Fenster mit den jeweiligen Startern.

Auf diesem Weg erreichen Sie die gewünschten Applikationen recht schnell. Die am oberen Rand befindliche Leiste wirkt auf den ersten Blick von Gnome 2 entlehnt, weist jedoch nicht die typischen Menügruppen Anwendungen, Orte und System auf, sondern lediglich links einen einzigen Button für das Hauptmenü. Hinter diesem befinden sich die Punkte für die Konfiguration und weitere Programme.

Emmabuntüs fragt bereits beim Start in bester Ubuntu-Manier, ob Sie den Live-Modus bevorzugen oder die Distribution auf die Festplatte packen möchten. Außerdem bietet Ihnen die Startroutine an, unfreie Programme zu installieren. Dazu blendet das Setup eine Liste mit diversen Applikationen ein, die es nach Setzen eines Häkchens aktiviert und die bei stationärem Betrieb auf der Festplatte landen (Abbildung 1).

Abbildung 1

Abbildung 1: Unfreie Zusatzprogramme installieren Sie per Mausklick in einem eigenen Dialog.

Möchten Sie das System deutlich flüssiger bedienen als im Live-Betrieb, so sollten Sie sich für die Installation auf einer Festplatte entscheiden. Doch ausreichend freier Platz sollte dazu vorhanden sein: Die Distribution belegt bereits in der Standardkonfiguration rund 8 GByte Speicher. Entscheiden Sie sich zusätzlich für die Installation einiger nicht freier Programme, wie Picasa, Teamviewer, dem Flashplayer oder Skype, so ist schnell die Grenze von 10 GByte überschritten.

Vielfalt

Diese hohen Anforderungen an den Speicherplatz resultieren aus dem enormen Softwarefundus, den Emmabuntüs auf der DVD bereithält. Dabei sind Programme aus allen Desktop-Welten vertreten. So finden Sie neben typischen Gnome-Vertretern wie Rhythmbox oder Gnumeric auch Applikationen aus der KDE-Fraktion, wie Digikam oder K3b, sowie XFCE-Applikationen wie Xfburn oder Orage.

Die Entwickler von Emmabuntüs integrieren jedoch auch Boliden, deren Entwicklung unabhängig von einem Desktop läuft, in großer Anzahl. So findet sich neben LibreOffice in Version 3.5.4.2 auch OpenOffice4Kids 1.3 sowie die Webbrowser Firefox 15.0.1 und Chromium 18. Auch Gimp 2.6.12 zum Bearbeiten von Bildern fehlt nicht.

Besonders auffällig fällt die Softwareauswahl unter dem Menüpunkt Bildung aus: Hier finden Sie neben den großen Sammlungen Gcompris und Childsplay sowie Pysycache für die jüngeren Semester das komplette Sortiment der Abuledu-Applikationen. Dabei handelt es sich um wenig bekannte Logik- und Lernspiele für Kinder und Jugendliche, die allerdings bislang ausschließlich in französischer Sprache vorliegen.

Unter Grafik sammelt sich das komplette Spektrum dessen, was unter Linux Rang und Namen hat: Neben unzähligen Tools zum Bearbeiten von Bildern stecken hier auch Programme für spezielle Effekte wie Panorama und Hugin. Darüber hinaus finden Sie in dieser Gruppe verschiedene Scan-Applikationen. Etwas aus dem Rahmen fallen mehrere E-Book-Reader, darunter der FBReader und Calibre im Menü Büro sowie Evince und der LRF-Viewer zum Lesen von E-Books im Sony-Dateiformat im Menü Grafik.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

3483 Hits
Wertung: 90 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...