knoppix.png

© LNM AG

Knoppix 6.4 Jubiläumsausgabe

Happy Birthday

,
Zum zehnjährigen Jubiläum seiner legendären Live-Distribution stellt Klaus Knopper die neue Version 6.4 vor.

Seit Klaus Knoppers Projekt stabile Ergebnisse liefert, haben ganze Generationen von Sysadmins, Linux-Beratern und PC-Technikern Knoppix-Medien in ihre eigenen und in fremde Computer geschoben. Ende 2010 feierte Knoppix [1] nun seinen zehnten Geburtstag – ein schöner Erfolg im Angesicht des unüberschaubaren Zoos an Linux-Distributionen.

Was gibts neues?

Anlässlich des Jubiläums veröffentlichte Klaus Knopper nun die Version 6.4 auf seiner Webseite. Als Tribut an den Gedanken und die Community der freien Software verzichtete der Knoppix-Vater in seiner Distribution diesmal mit Ausnahme der Firmware für einige Chipsätze auf jegliche proprietäre Software. Es gibt weder Flash-Player noch Adobe Reader oder Nvidia-Treiber; Oracles Java hat Klaus Knopper durch Open JDK ersetzt, inklusive des Java-Plugins für Firefox.

Die Liste der Neuerungen unter den 3000 Softwarepaketen fällt sehr umfangreich aus, denn die Debian-Community bringt in "Testing" laufend Aktualisierungen und neue Features heraus, die in jede Knoppix-Version einfließen. Knoppix 6.4 steht also auf quasi jetzt schon auf dem Stand des künftigen Debian "Squeeze". Zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber der Vorgängerversion zählen:

  • der Kernel 2.6.36 im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus, der mit den allermeisten Intel- und AMD-CPUs läuft,
  • das freie Nouveau-Modul für X.org, mit dem bei diversen Nvidia-Karten beschleunigtes 2D, 3D und Compiz funktionieren,
  • die Module für Intel i915, Radeon und Nouveau verwenden jetzt alle Kernel Mode Setting,
  • eine Cloop 2.636 Realtime Block Decompression entpackt aus dem 4 GByte großen Datenarchiv auf der DVD transparent und während der Laufzeit rund 9 GByte an Software, und
  • dank handoptimierter Udev-Skripte erkennt Knoppix Partitionen und Dateisysteme beim Booten schneller als bisher.

Anlässlich der jährlichen Tamesweger Knoppixtage in Österreich nahm Klaus Knopper einige Mathematik-Pakete für Lehrer in die Distribution auf, zum Beispiel (X) Maxima mit Anbindung an TeXmacs, Geogebra und Scilab. Durch Mathematik inspiriert, hat er sich in Version 6.4 für einen fraktalen Fisch als Desktop-Hintergrund entschieden.

Installation

Vom USB-Stick bootet Knoppix flüssiger als von DVD. Wie schon bei Version 6.3 richten Sie einen solchen Datenträger recht einfach ein: Das Tool flash?knoppix aus dem Menü Einstellungen kümmert sich darum. Der Stick mit einer primären FAT-Partition sollte 8 GByte groß sein beziehungsweise 5 GByte freien Speicherplatz aufweisen, damit per Overlay-Dateisystem auch noch eigene Dateien und Einstellungen darauf Platz finden.

Auch auf einer Festplatte lässt sich Knoppix 6.4 wie auch schon die Vorgänger per mitgeliefertem Tool installieren. Überraschenderweise zeigt sich das Knoppix-Installationsverfahren aufgrund seiner sehr reduzierten Art als eine der schnellsten Methoden, Debian gebrauchsfertig auf die Platte zu bekommen. Bei Kernel-Updates ist dann allerdings Vorsicht geboten, denn der Knoppix-Kern bringt die Module für Festplatten und andere Laufwerke einkompiliert mit. Der originale Debian-Kernel dagegen hantiert mit einer Inital-Ramdisk. Aber Entwarnung: Normalerweise aktualisiert sich der Kernel nicht automatisch. 

Technische Daten

Name Knoppix

Version 6.4 LU-Edition

Basis Debian Squeeze

Release 10.11.2010

Kernel 2.6.36

Desktop KDE 4.4.5, Gnome 2.30.1, LXDE u.a.

X-Server 1.7.7

Architektur i686

Orientierung Office und Multimedia

Infos

[1] Knoppix: http://www.knopper.net

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...