Chatzilla

Chatzilla (Abbildung 2) gehört zum Seamonkey-Projekt [2]. Hinter letzterem verbirgt sich der Nachfolger des alten Schweizer-Messer-Konzepts von Mozilla, nachdem Firefox sich als Standalone-Browser und Thunderbird als Standalone-Mailclient abgespalten haben.

Abbildung 2: Der IRC-Ableger von Mozilla, Chatzilla, erweist sich als erstaunlich vielseitig.

Seamonkey integriert einen Browser nach moderner Gecko-Bauart, einen Mail- und RSS/Newsgroup-Client, einen Sourcecode-Editor, ein Adressbuch – und einen IRC-Client. Alle Komponenten verwenden das XUL-Toolkit und die Gecko-Engine zum Darstellen von Webinhalten. Der IRC-Client Chatzilla bietet wider Erwarten mehr als nur die Basisfunktionalität, im Gegenteil, er erweist sich als erstaunlich vielseitig.

Das Userinterface erlaubt in gewissen Grenzen das Anpassen an die eigenen Bedürfnisse. Er unterstützt DCC vollständig und beherrscht IRC-Colorcodes. Nützlich fanden wir die Option, aufeinander folgende Querys zusammenzufassen – das erlaubt es, einen interessanten Text aus einem Chat heraus kopieren, ohne aus jeder Zeile händisch den Namen des Teilnehmers zu entfernen.

Chatzilla war im Test der einzige IRC-Client, der sich per Javscript in seiner Funktionalität erweitern und per CSS-Stylesheet optisch anpassen ließ. Sein größter Nachteil liegt darin, dass er nicht einzeln als Einzelapplikation funktioniert – viele haben Browser und Mailclient anderweitig gefunden. Eine Alternative hierzu wäre die Installation als Firefox-Plugin, denn auch so ist Chatzilla erhältlich.

Opera Chat

Der von der Hersteller-Homepage herunterladbare Browser aus dem hohen Norden [3] verfolgt einen ganz ähnlichen All-in-one-Ansatz wie Seamonkey. Der norwegische Browserhersteller, der mit dem Slogan "the fastest Browser on Earth" zumindest unter Linux den Mund etwas zu voll nimmt [4], integriert sogar noch mehr Komponenten als das freie Projekt: Neben Browser, Mailclient und IRC-Client (Abbildung 3) gibt es noch Widget-Unterstützung, Online-Sync über den Opera-Server sowie Opera Unite, ein sehr einfach aufsetzbarer Personal Webserver.

Abbildung 3: Nordisch by Nature: Opera Chat ist wild mit anderen Browserkomponenten verheiratet.

Mit der neuen Version 10.5 stellt Opera von Qt auf ein eigenes Crossplatform-Toolkit um. Dank dem neuen Opera Turbo existiert nun auch bei der Desktop-Version die von Operas Mobil-Browsern bekannte Technik, angeforderte Seiten über Opera-Server zu laden und zu rendern, um den Client zu entlasten, falls dieser über wenig Rechenpower und Bandbreite verfügt.

Obwohl Opera Chat für einen IRC-Client doch relativ viele Funktionen mitbringt, liegt in der Integration sein größter Pferdefuß: Für jeden IRC-Server gilt es erst umständlich ein eigenes Profil anzulegen. Die IRC-Einstellungen finden wir nach langem Suchen unter Email- und Chat-Konten – seltsam vermischt mit Mail-Einstellungen. Gewisse IRC-Einstellungen finden sich beispielsweise im Reiter Postausgang, wo sie nun wirklich niemand vermuten würde.

Ärgerlich fiel auf, dass es kein Logging und keine Möglichkeit zum Definieren von Schlüsselwörtern (Highlighting) gibt. Auch eine Skript-API gibt es bei Opera Chat nicht. Doch die Software weiß auch zu gefallen: Beim Verbinden zu einem neuen Server lädt es automatisch die Liste aller auf dem Server verfügbaren Kanäle, die Sie dann ganz einfach per Suchbegriff filtern.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Komfortabel in den IRCX-Chat
    Internet Relay Chat (IRC) ist ein weltweites Chat-System, das aus einer Vielzahl verbundener Chat-Server besteht, auf die sich jeder Anwender mit passender Client-Software einloggen kann. Teilnehmer können sich dann in Chat-Foren ("Räumen") treffen und dort über Gott und die Welt diskutieren. X-Chat ist ein komfortabler Client, den wir in diesem Artikel ausführlich vorstellen werden.
  • BitlBee verbindet IRC und Instant Messenger
    IRC ist das klassische Chat-System aus der Unix-Welt, doch neuere Instant-Messenger werden immer beliebter, vor allem bei Windows-Anwendern. Mit BitlBee nutzen Sie auch die neuen Anwendungen per IRC-Client.
  • Korner: Konversation
    Warum in die Ferne schweifen, wenn der nächste Chat-Room so nah liegt? Konversation, der jüngste IRC-Spross der KDE-Familie, überzeugt virtuelle Quasselstrippen vor allem durch seine Benutzerfreundlichkeit.
  • Der IRC-Client irssi
    Epic und BitchX waren lange Zeit die Standard-IRC-Clients für die Konsole. Der ebenfalls konsolenbasierte Client irssi setzt nun mit vielen Features dazu an, die beiden "Oldies" abzulösen.
  • Hilfe zur Selbsthilfe
    Ein neues Betriebssystem ist wie ein neues Leben? Nicht ganz, aber vieles erscheint Linux-Einsteigern und -Umsteigern doch oft ungewohnt. Wenn Probleme auftauchen, ist guter Rat oft teuer – wir geben Hilfe zur Selbsthilfe.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2018: GEODATEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...