Probleme beheben

Beim Einsatz von Alien treten mitunter Probleme auf, die ein Nachjustieren erforderlich machen: So gilt es manchmal, fehlende Abhängigkeiten von Hand nachzuziehen. Steht eine Bibliothek nicht bereit, hilft oft, die Dokumentation zur Software zu studieren: Oft führt diese auf, welche Versionen zum Einsatz kommen sollten und wo Sie diese finden. Manchmal steht die Library direkt auf der Homepage eines Projekts zum Herunterladen bereit.

Bei Programmen, die in einer Skriptsprache geschrieben sind, treten zwar generell weniger Probleme auf. Aber auch hier gilt: Falls es Abhängigkeiten gibt (zum Beispiel ein fehlendes Perl-Modul), heißt es auch hier nachinstallieren.

Generell läuft 64-Bit-Software nicht ohne Weiteres auf 32-Bit-Systemen – daran ändert auch Alien nichts. Dateinamensbezeichner wie _all (Debian-Notation) oder .noarch (bei RPM-Paketen) kommen in der Regel bei Skriptsprachen oder Dateien aus /usr/include/ zum Einsatz. Hier stehen die Chancen gut, dass diese ohne Korrekturen auf dem Zielsystem laufen.

Sicherheit

Verständlicherweise geht durch das Konvertieren vom Quellpaket ins Zielpaket eine vorhandene digitale Signatur verloren. Seien Sie deshalb wählerisch bei der Auswahl der Programme. Investieren Sie ein paar Minuten in die Recherche und suchen Sie im Netz die Originalquelle. Oft haben Maintainer die Programme mit einer GPG-Signatur versehen, gegen die Sie sie prüfen können.

Sorgfältige Arbeit vermeidet nicht nur mögliche Angriffe auf ein System, sondern spart auch Zeit: Manchmal ist das Original schon ein paar Versionen weiter als der zunächst gewählte, vermeintlich aktuelle Mirror.

Infos

[1] Alien: http://kitenet.net/~joey/code/alien/

[2] Dpkg, Apt & Co.: Christian Meyer, "Urgestein", LinuxUser 01/2010, S. 56, http://www.linux-community.de/artikel/20085/

[3] RPM-Grundlagen: Thorsten Scherf, "Gut sortiert", LinuxUser 01/2010, S. 42, http://www.linux-community.de/artikel/20085/

[4] Archivformat Ar: http://de.wikipedia.org/wiki/Ar_(Unix)

[5] Filesystem Hierarchy Standard: http://www.pathname.com/fhs/

[6] NMAP: http://nmap.org/download.html

[7] Paketverwaltung: http://de.wikipedia.org/wiki/Paketverwaltung

[8] Debian-Buch: Martin F. Krafft, "Das Debian-System – Konzepte und Methoden", Open Source Press, ISBN 978-3-937514-17-8, http://debiansystem.infohttps://www.opensourcepress.de/index.php?26&backPID=15&tt_products=52

[9] Alien-Workshop: Heike Jurzik, "Pakete umwandeln mit Alien", LinuxUser 07/2006, S. 56, http://www.linux-user.de/ausgabe/2006/07/056-alien/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Pakete umwandeln mit Alien
    Gibt es Ihre Lieblingsanwendung nicht für die eigene Distribution, müssen Sie es entweder aus den Quellen installieren, ein eigenes Paket bauen – oder Sie greifen zu Alien.
  • Zu Befehl: Alien
    Mit dem Programm Alien können Sie für das eigene Linux fremde Pakete umwandeln und installieren. Das Tool läuft auf sämtlichen bekannten Distributionen und kann mit vielen verbreiteten Paketformaten umgehen. In dieser "Zu Befehl"-Folge zeigen wir Ihnen, wie Sie unter Debian außerirdische Software in bekannte Paketformate wandeln.
  • Pakete umwandeln mit Alien
  • Verwandlungskünstler
    Das Kommandozeilen-Werkzeug Alien baut Brücken zwischen den verschiedenen Paketverwaltungssystemen. Mithilfe des kleinen Tools bereiten Sie für fremde Distribution gedachte Pakete für Ihr eigenes System auf. Dabei gilt es allerdings auf ein paar Stolpersteine zu achten.
  • Ordentlich durchgeputztHausputz
    Mit Deborphan/Gtkorphan löschen Sie aus Debian-basierten Distributionen überflüssigen Ballast schnell wieder heraus.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...