Ausgabe LinuxUser 01/2010

Titelthema: Software im Griff: Programme unter Linux installieren und verwalten

Heftcover Ausgabe LinuxUser 01/2010
DIESES HEFT KAUFEN
EINZELNE AUSGABEPrint-AusgabenDigitale Ausgaben
ABONNEMENTSPrint-AbosDigitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Bei einem durchschnittlichen Home-Office-PC mit Linux tummeln sich gut und gerne 150.000 System-Dateien auf der Festplatte ? Tendenz steigend. In solch einem Umfeld Software von Hand zu pflegen, gelingt nur mit äußerster Disziplin. Einfacher und komfortabler erledigen Sie diese Aufgabe mit dem Paketmanagement. Hier profitieren Sie von signierten Paketen in einer klar definierten Struktur, die sich sauber ins System einfügen und bei Bedarf rückstandslos wieder entfernen lassen. Bei vielen Distributionen gehört damit das zum Alltag, wovon Windows-Anwender immer noch träumen: Software auf Knopfdruck installieren und deinstallieren.

Artikel

Editorial

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, da ist Linux bei USB 3.0 einmal das erste Betriebssystem, das eine neue Technik von Haus aus unterstützt , und dann gerät die Markteinführung des neuen Schnitts...
Fedora 12 „Constantine“

Mit etwas Verspätung erschien Mitte November die zwölfte Auflage der beliebten Linux-Distribution Fedora. Große Neuerungen blieben zwar aus, dafür gibt es aber viele nützliche Detailverbesserungen.
Heft-DVD-Inhalt

Alle Jahre wieder präsentieren die großen Distributoren im Spätherbst ihre neuesten Versionen. Durch das Einführen des neuen Release-Zyklus von etwa acht Monaten übersprang Novell die bis dahin ...
Mandriva Linux 2010.0

Die jüngste Ausgabe des Mandriva-Desktops beeindruckt mit einem glänzend integrierten KDE 4, neuester Software und einer perfekten Hardware-Erkennung.
Simplix – Debian auf Diät

Das schlanke, ranke Live-System Simplix Linux basiert auf Debian, schon die Systemressourcen und bringt dennoch eine komplette Desktop-Ausstattung mit.
Neues in „Karmic Koala“

An Ubuntu 9.10 "Karmic Koala" scheiden sich die Geister: Die einen halten es für Bananen-Software, die anderen für das beste Ubuntu aller Zeiten. Die Wahrheit liegt wie üblich in der Mitte.
OpenSuse 11.2 im Überblick

Kurz nach Ubuntu und fast zeitgleich mit Fedora präsentiert auch das OpenSuse-Projekt mit dem Release 11.2 eine Distribution, die den aktuellen Stand der Linux-Technik repräsentiert.
Aktuelle Software im Kurztest

Komfortabel programmieren mit Code-Browser Die kompakte Entwicklungsumgebung Code-Browser beherrscht alle Funktionen eines Editors und verwöhnt den Entwickler darüber hinaus mit Extras wie Foldin...
Neues rund um Linux

LinuxCommunity.de verlost drei Tux-Droiden Als Stammlesern von LinuxUser dürfte Ihnen der freche und sprechende Pinguin, der nicht nur mit den Flügeln schlagen und mit den Augen zwinkern kann, so...
Programmpakete richtig konvertieren

Wenn sich eine aktuelle Software nur im Repository einer anderen Distribution findet, hilft Alien, das Paket sauber ins eigene System einzupassen.
Software unter Ubuntu installieren

Das neue Software-Center in Ubuntu 9.10 lädt zum Stöbern ein und macht die Installation neuer Programme zum Kinderspiel. Noch schneller gelangt man mit einem Tool zum Ziel, dem man Paketverwaltung gar nicht zugetraut hätte: dem Browser Firefox.
Red Hats Paketverwaltung

Die Paketverwaltung gilt als einer der Kernbestandteile moderner Distributionen. Einer der Vorreiter und gleichzeitig wichtigsten Vertreter kommt von Red Hat und nennt sich RPM.
Paketverwaltung bei Mandriva Linux

Mit dem Konsolenwerkzeug Urpm und dessen grafischem Frontend Rpmdrake bietet Mandriva Linux Profis wie Einsteigern leistungsfähige Werkzeuge zur Paketverwaltung.
Paketmanagement mit Zypper

Vergessen Sie RPM und YaST: Mit OpenSuses vielseitigem Zypper verwalten Sie Pakete blitzschnell auf der Kommandozeile.
Dpkg, Apt und Co.

Schon 1993 schuf Debian mit Dpkg ein solide Basis zur einfachen Paketverwaltung. Deren flexible Methoden und Konzepte bewähren sich bis heute – auch im Debian-Ableger Ubuntu.