anjuta, entwickeln unter Gnome

Über die Gtk-/Gnome-Software-Entwicklungsumgebung anjuta (http://anjuta.org/) haben wir bereits Anfang des letzten Jahres in einem Vergleich verschiedener Linux-Entwicklungsumgebungen (IDEs) geschrieben. Damals handelte es sich jedoch noch um eine Beta-Version. Innerhalb eines Jahres hat anjuta den Schritt von Version 0.1.8 zur 1.0.0 geschafft – und das mit nur zwei Zwischenversionen.

Die aktuelle Version verfügt neben einer verbesserten Versionskontrolle nun auch über Gnome-Print-Unterstützung. Außerdem wurden der Projekt-Wizard überarbeitet und eine Reihe kleiner Funktionen implementiert und Fehler korrigiert. Um die Einarbeitungsphase so kurz wie möglich zu gestalten, wurde ein "Kickstart Tutorial" erstellt, das im Gegensatz zum FAQ und zum eigentlichen Manual aber nur in englischer Sprache vorliegt.

Mit der aktuellen Version leistet anjuta einen weiteren Beitrag zur Vermehrung von Gnome- bzw. Gtk-Programmen. Dank intuitiver Oberfläche und neuen Funktionen wird die Entwicklung noch einfacher. Wenn das kein Anreiz ist.

Abbildung 2: Anjuta bietet eine IDE, wie man sie sonst von Windows Programm gewohnt ist.
Abbildung 3: Ein Wizard unterstützt den Entwickler beim Anlegen neuer Projekte

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...