anjuta, entwickeln unter Gnome

Über die Gtk-/Gnome-Software-Entwicklungsumgebung anjuta (http://anjuta.org/) haben wir bereits Anfang des letzten Jahres in einem Vergleich verschiedener Linux-Entwicklungsumgebungen (IDEs) geschrieben. Damals handelte es sich jedoch noch um eine Beta-Version. Innerhalb eines Jahres hat anjuta den Schritt von Version 0.1.8 zur 1.0.0 geschafft – und das mit nur zwei Zwischenversionen.

Die aktuelle Version verfügt neben einer verbesserten Versionskontrolle nun auch über Gnome-Print-Unterstützung. Außerdem wurden der Projekt-Wizard überarbeitet und eine Reihe kleiner Funktionen implementiert und Fehler korrigiert. Um die Einarbeitungsphase so kurz wie möglich zu gestalten, wurde ein "Kickstart Tutorial" erstellt, das im Gegensatz zum FAQ und zum eigentlichen Manual aber nur in englischer Sprache vorliegt.

Mit der aktuellen Version leistet anjuta einen weiteren Beitrag zur Vermehrung von Gnome- bzw. Gtk-Programmen. Dank intuitiver Oberfläche und neuen Funktionen wird die Entwicklung noch einfacher. Wenn das kein Anreiz ist.

Abbildung 2: Anjuta bietet eine IDE, wie man sie sonst von Windows Programm gewohnt ist.
Abbildung 3: Ein Wizard unterstützt den Entwickler beim Anlegen neuer Projekte

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2017: Linux unterwegs

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....