Home / LinuxUser / 2002 / 03 / Steuererklärung mit t@x 2002

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Geld vom Fiskus

Steuererklärung mit t@x 2002

Zusätzliche Programme

Neben diesen beiden Hauptanwendungen enthält t@x 2002 noch einige weitere Programme, die man ergänzend einsetzen kann. Fallen z. B. über das Steuerjahr hinweg viele nachweispflichtige Werbungskosten an, dann kann man über das Belegeingabe-Programm wahlweise kontinuierlich über das Jahr hinweg oder aber auf einen Schlag alle die Belege erfassen, die im Zusammenhang mit der Steuererklärung relevant sind. Das Freibetragsprogramm hilft bei der Formulierung und Begründung etwaiger Lohnsteuerermäßigungsanträge. Mit Hilfe des ebenfalls enthaltenen Steuer-Planers können schließlich Was-wäre-wenn-Szenarien für die kommenden Steuerjahre durchgespielt werden.

Brauchbare Lösung

Die Firma Buhl gehört zu den wenigen deutschen Software-Herstellern, die nicht nur vollmundig Linux-Produkte ankündigen, sondern diese tatsächlich auch auf den Markt bringen. t@x 2002 Linux enthält für die angestrebte Zielgruppe alle für die erfolgreiche Bewältigung notwendigen Funktionen und ist weitgehend selbsterklärend. Sicherlich kann eine Wine-Lösung, und sei sie auch noch so perfekt, einem nativen Steuererklärungsprogramm, wie in der Windows-Welt gleich im Dutzend vorhanden, hinsichtlich Performance nicht wirklich das Wasser reichen. Wer sich allerdings als (noch-) dual-bootender Linux-Anwender ein günstiges Steuererklärungsprogramm anschaffen möchte, sollte t@x 2002 Linux eine Chance geben - nicht zuletzt auch aus Gründen der Signalwirkung auf dem deutschen Software-Markt.

Produktinfos

Produkt t@x2002 Linux
Hersteller Buhl Data Service GmbH
URL http://www.buhl.de/produkte/tax/linux/
Preis 25,- Euro
Alternativer Erwerb (zeitlich begrenzt) im Bundle mit SuSE 7.3 Professional
URL http://www.suse.de/de/products/suse_linux/i386/
Preis 78,90 Euro
Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 97 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...