AA_aufmacher.png

Das Geschicklichkeitsspiel Volt verlangt auch Köpfchen

Unter Strom

Einen "Puzzle-Plattformer mit vielen Explosionen" verspricht der Spieleentwickler Quantized Bit. Dabei erfährt man gleichzeitig, wie es einer Batterie in einer Recyclingfabrik ergeht.

Auf dem Weg zu einer ziemlich martialischen Recyclinganlage fällt eine kleine Batterie vom Transportband. Auf dem harten Fabrikboden angekommen, haucht ihr die enthaltene Restenergie wieder etwas Leben ein. Damit beginnt gleichzeitig eine ziemlich anstrengende Flucht aus der Recyclingfabrik.

Hüpfender Cowboy

Da eine Batterie keine Füße besitzt, muss ihr der Spieler ein wenig helfen. So kann er die Batterie per Mausklick kurz in die Höhe hüpfen lassen. Dadurch kippt sie von einem Vorsprung oder gerät auf einer schiefen Ebene langsam ins Rollen. Jeder Hüpfer kostet jedoch ein wenig Energie. Ist diese aufgebraucht, explodiert die Batterie.

Eine weitere Hilfe sind ihre zwei baumelnden Arme. Die können elektrische Strahlen aussenden, welche dann wiederum wie magnetische Lassos an den Wänden haften (Abbildung 1). Das funktioniert jedoch nicht an allen Oberflächen (Abbildung 2). Zudem muss sich die Wand in der der näheren Umgebung der Batterie befinden.

Abbildung 1: Die Batterie kann sich nur dann mit einem Energiestrahl an einer Wand verankern, wenn der Zielpunkt innerhalb des leicht weißlich schimmernden Kreises liegt.
Abbildung 2: Wirft man ein Energielasso auf das Symbol mit der roten Batterie links unten, setzt sich rechts die senkrechte Plattform in Bewegung. An der haften allerdings die Energiestrahlen nicht.

Ein einmal ausgeworfenes Energielasso kann der Spieler mit der Maus zerschneiden. Dazu überfährt er einfach bei gedrückter Maustaste den entsprechenden Energiestrahl. Die Batterie fällt dann entweder zu Boden oder baumelt physikalisch korrekt an nur noch einem Strahl (Abbildung 3). Durch das Auswerfen eines neuen Energielassos hangelt sich die Batterie dann schrittweise durch die Fabrik. Wer dabei die Strahlen zu dicht nebeneinander setzt, muss allerdings aufpassen, nicht beide gleichzeitig zu zerschneiden.

Abbildung 3: Sobald man einen der beiden Energiestrahlen mit dem Mauszeiger durchtrennt, baumelt die Batterie physikalisch korrekt zwischen den beiden Sägeblättern. Ziel ist der rechteckige, blau umrandete Kasten rechts unten.

Singende Sägen

Gemeinerweise steht nur eine begrenzte Anzahl der Energiestrahlen zur Verfügung. Darüber hinaus lauern überall tödliche Gerätschaften und Hindernisse. So führt jede noch so kleine Berührung mit einem Sägeblatt zur Explosion, während hin- und herfahrende Plattformen den Weg versperren. Solche beweglichen Teile können zudem die Energiestrahlen durchtrennen. Mit jedem weiteren Vordringen in die Fabrik kommen weitere tückische Hindernisse hinzu. So kehrt sich beispielsweise in gelb markierten Zonen die Schwerkraft um (Abbildung 4). Mitunter muss der Spieler sogar die Batterie absichtlich in Richtung Boden fallen lassen und dann während des Flugs zum richtigen Zeitpunkt ein neues Lasso auswerfen.

Abbildung 4: In dieser gelben Passage dreht sich die Schwerkraft um, die Batterie hängt hier also vom Boden "herab".

Die Flucht unterteilt das Spiel in mehrere Level. Ziel ist dabei jeweils ein rechteckiges, blau leuchtendes Energietor. Sollte die Batterie zuvor das Zeitliche segnen, muss man den entsprechenden Level noch einmal von vorne beginnen. Damit noch nicht genug, stoppt das Spiel die Zeit, bis die Batterie den Ausgang erreicht hat. Einmal gelöste Level darf man immer wieder erneut in Angriff nehmen und so versuchen, die eigenen Bestzeiten zu unterbieten. Besonders geschickte Spieler können zudem in einigen Leveln weitere Batterien einsammeln. Vor dem Start eines neuen Levels muss sich der Spieler dann entscheiden, mit welcher Batterie er die Flucht antritt.

Volt verkauft der Hersteller Quantizied Bit für 4,50 Euro über die Online-Shops Desura [2], Steam [3] und IndieGameStand [4]. Wer das Spiel über Desura oder IndieGameStand erwirbt, erhält eine Fassung ohne Kopierschutz. Das nach dem Kauf zum Download angebotene Archiv müssen Sie lediglich herunterladen, auf der Festplatte entpacken und dann das Programm volt.x86_64 starten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Ghost Control, Inc.
    In den 1980er Jahre sorgten die Ghostbusters für volle Kinosäle. Von den Filmen ließ sich auch der deutsche Entwickler Bumblebee inspirieren. In seinem Strategiespiel muss der Spieler in knuffiger Pixelart-Optik ein Geisterjägerimperium aufbauen.
  • Das Spiel zum Wochenende: Awesome Shapes
    Ein kleines Geschicklichkeitsspiel von Alex „Disco Fish“ Starovoyt überschütten Kritiker momentan im Internet mit Lob. Wer ein möglichst ruhiges Händchen besitzt, sollte somit eigentlich blind zugreifen können. Eigentlich.
  • APC Back-UPS ES 350 unter Linux einsetzen
    Strom weg, Daten weg, so pragmatisch kann die Praxis sein, und der Neustart nach dem Stromausfall dauert ob der Platten-Checks besonders lang. Mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung fährt der Computer rechtzeitig herunter.
  • Das Spiel zum Wochenende: Twin Robots
    In einem Jump-and-Run-Spiel vom Entwickler Thinice muss man seinen Zwilling befreien, fleißig Energie sammeln und diese bis zum Ausgang retten. Dabei stellt man neben seinem Fingergeschick auch mehrfach die kleinen grauen Zellen unter Beweis. Besonders viel Spaß macht die Energiejagd zu zweit.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...