Ubuntu, Linux Mint und Knoppix

Tipps und Tricks zu Ubuntu, Linux Mint und Knoppix

09.10.2013
,
Ubuntu, Linux Mint und Knoppix basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.

Tipp: Ubuntu, Mint: GUI für den Virenscanner ClamAV

Die Linux-Tipps in dieser Ausgabe stellen eine Möglichkeit vor, Dateien online einem Virencheck zu unterziehen. Auf dem eigenen Linux-Rechner hilft Ihnen ClamAV [1] dabei, Schädlingen zu Leibe zu rücken. Das Programm arbeitet wahlweise direkt auf der Shell oder zusammen mit einem Mailserver, um direkt Anhänge der Nachrichten zu untersuchen. Für Ubuntu, Debian und Linux Mint steht mit ClamTk [2] zusätzlich eine grafische Oberfläche zur Verfügung, welche die Arbeit mit ClamAV deutlich komfortabler macht. Installieren Sie dazu das Paket clamtk, das automatisch den Virenscanner selbst und weitere Abhängigkeiten einspielt.

Nach dem Start über das Anwendungsmenü öffnet sich ein kleines Dialogfenster, das Zugriff auf alle Funktionen des Virenscanners bietet. Beim Programmstart aktualisiert das Programm zunächst die Signaturdatenbank, um stets über die neuesten Schädlinge informiert zu sein. Bevor Sie einen ersten Testlauf starten, sollten Sie sich die Einstellungen anschauen: Auf dem ersten Reiter konfigurieren Sie, ob ClamAV auch versteckte Dateien (also solche, die mit einem Punkt beginnen), Unterverzeichnisse, Dateien, die größer als 20 MByte sind, usw. einbezieht. Der Tab Start-Einstellungen regelt, dass das Programm direkt nach dem Start die Datenbank aktualisiert und doppelte Signaturen entfernt – beides ist sinnvoll und in der Voreinstellung aktiviert. Auf dem letzten Reiter (Ausnahmen) können Sie gezielt Dateien und Verzeichnisse vom Scan ausschließen.

Klicken Sie im ClamTk-Hauptfenster auf Persönlicher Ordner, um Ihr Home-Verzeichnis zu untersuchen. Das Ergebnis

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift EasyLinux besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche EasyLinux-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

EasyLinux-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift EasyLinux finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...