Besser arbeiten mit LibreOffice

LibreOffice-Tipps

09.10.2013
Die LibreOffice-Tipps verraten in dieser Folge unter anderem, wie Sie leere Tabellenzellen farblich unterlegen und wie Sie Writer-Tabellen mit der Tastatur eingeben. Außerdem zeigen wir wie Sie mit Draw schicke Deckblätter designen und Fontwork-Objekte aufpeppen.

Tipp: Calc: Zahlen am Komma ausrichten

Sie möchten gerne eine Spalte so formatieren, dass Calc alle Zahlenwerte am Komma ausrichtet und diese nicht auf eine feste Anzahl von Nachkommastellen begrenzt. Das Programm soll ebensowenig Nullen auffüllen, wenn die definierte Zahl der Nachkommastellen nicht erreicht ist. Dazu geben Sie der Spalte zunächst eine nicht-proportionale Schrift wie beispielsweise Courier. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Buchstaben über der Spalte und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag Zellen formatieren. Setzen Sie zunächst die Schriftart auf dem Reiter Schrift. Schließen Sie den Dialog nicht, sondern wenden sich dem Tab Zahlen zu. Klicken Sie ins Feld Format-Code und tragen Sie dort Folgendes ein:

0,0????

Die Anzahl der Fragezeichen bestimmt, wie viele Nachkommastellen maximal dort stehen dürfen. Die eine Null nach dem Komma heißt: Es steht mindestens eine Ziffer hinter dem Komma (Abbildung 1).

Abbildung 1: Spalte A zeigt die Zahlen im Standardformat; in Spalte B richtet Calc sie am Komma aus und formatiert sie in einer nicht-proportionalen Schrift.

Speichen Sie anschließend diese Datei im Calc-Format mit der Endung .ods und öffnen diese später wieder, ist das benutzerdefinierte Format 0,0???? verschwunden. Calc formatiert alle Zellen mit dem Formatcode 0,00000 und füllt also alle fehlenden Nachkommastellen mit Nullen auf.

Das liegt daran, dass der Formatcode 0,0???? ein MS-Excel-Formatcode ist, den LibreOffice Calc nur bedingt unterstützt. Speichern Sie ein solches Dokument dagegen unter einem der angebotenen Excel-Formate mit der Endung .xls, so bleibt die Formatierung erhalten.

Tipp: Calc: Nur Eingabe von Zahlen erlauben

Mit einem kleinen Trick richten Sie in Calc einzelne Zellen, Spalten oder ganze Bereiche so ein, dass Anwender hier nur Zahlen und keinen Text eingeben dürfen. Am schnellsten gelingt dies über ein eigens dafür erstelltes Zahlenformat. Dazu markieren Sie einen Bereich oder eine einzelne Zelle und wählen aus dem Menü Format / Zellen oder drücken die Tastenkombination [Strg]+[1]. Auf dem ersten Reiter Zahlen schreiben Sie ins Feld Format-Code Folgendes:

[>0]0;[<0]-0;0;"Keine Zahl"

Bestätigen Sie alles über OK. Ab sofort nimmt Calc hier nur noch Zahlen entgegen, und der Versuch, etwas anderes einzugeben, trägt in die Zelle den Hinweistext Keine Zahl ein (Abbildung 2).

Abbildung 2: Mit einem entsprechenden Format-Code lässt Calc nur noch die Eingabe von Zahlen zu.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • LibreOffice-Tipps
    Wie zerlegen Sie in Calc falsch eingetragene Straßennamen und Hausnummern in ihre Bestandteile? Wie verschieben Sie schnell Absätze in Writer? Die LibreOffice-Tipps erklären es.
  • LibreOffice-Tipps
    Wir zeigen diesmal in den LibreOffice-Tipps, wie Sie die Durchschnittsnote eines Schulfaches errechnen, Tabellentext automatisch formatieren, Sonderzeichen und Umlaute ersetzen und einiges mehr.
  • Besser arbeiten mit LibreOffice
    Die LibreOffice-Tipps verraten unter anderem, wie Sie Nullwerte in Calc ausblenden, mit regulären Ausdrücken suchen sowie Zeitdifferenzen berechnen und anzeigen. Außerdem zeigen wir, wie Sie Zeilenumbrüche erzwingen und verhindern, Schriften einbetten und Objekte leichter positionieren.
  • LibreOffice-Tipps
    Die Bürosuite LibreOffice entpuppt sich immer wieder als nützlicher Helfer im Büro. Wir zeigen, welche Tricks die freie Software beherrscht.
  • LibreOffice-Tipps
    Fest einkalkuliert haben Sie auch diesmal hoffentlich wieder den LibreOffice-Workshop. Dieser zeigt, wie Sie in Calc wichtige Daten hervorheben, und Sie lernen die verwirrende Vielfalt an Strichformen für Writer kennen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...