AA_PO-21345-Photocase-Bratscher_photocase_com-Werkzeug.jpg

© Bratscher, photocase.com

Linux-Tools für Windows

Windows 8: Shell und andere Linux-Tools nachrüsten

05.04.2013
Langjährige Linux-Anwender können einen Windows-Rechner nur noch nutzen, wenn sie lieb gewonnene Linux-Tools nachinstalliert haben. Auch für Windows 8 gibt es diverse Zusatzprogramme, die den gewohnten Linux-Komfort nachrüsten.

Manchmal heißt es "verkehrte Welt": Vor zehn Jahren waren für die Bedienung eines Linux-PCs noch profunde Shell-Kenntnisse erforderlich, denn die grafischen Oberflächen waren uneinheitlich, und GUIs für die Systemkonfiguration gab es nur ansatzweise. Linux-Einsteiger, die von Windows kamen, stöhnten darum oft wegen erzwungener Ausflüge in die Shell. Wer dann aber ein paar Jahre mit Linux gearbeitet hat und dabei die Leistungsfähigkeit der Shell-Tools zu schätzen gelernt hat, stört sich unter Windows oft daran, dass eben diese Werkzeuge dort fehlen.

Was widersprüchlich klingt, ist aber verständlich, dann was man noch nicht kennt, kann man auch nicht beurteilen, und reine Windows-Anwender sind den Umgang mit der Kommandozeile eben nicht gewohnt.

Windows 8 hat nun den Einsatz der Tastatur noch weiter reduziert; in der Erwartung, dass sich Touchscreens künftig weiter verbreiten, möchten viele Bedienelemente lieber mit dem Finger berührt als mit der Maus angeklickt werden, was die Hände noch mehr von der Tastatur entfernt. Doch auch unter Windows können Sie problemlos die lieb gewonnenen Linux-Anwendungen nachinstallieren. Sie laufen ausnahmslos im klassischen Desktop-Modus von Windows, erlauben also das gewohnte Hantieren mit vielen parallel geöffneten Fenstern. Wir stellen in diesem Artikel die wichtigsten Programme vor, die Sie unter Windows 8 nachinstallieren können, um damit fast genauso produktiv wie auf einem Linux-PC zu arbeiten.

Cygwin-Tools

Neben ein paar großen Programmpaketen, die es für Linux und Windows gibt (etwa LibreOffice oder Gimp), können Sie Windows auch dank Hunderter von portierten Tools beinahe in eine vollständige Unix-Umgebung verwandeln. Am einfachsten geht das über die Installation von cygwin: Damit landen bei einer Vollinstallation nicht nur die beliebteste Shell (Bash) und ein X-Server auf dem Windows-Rechner, sondern Sie erhalten fast alle wichtigen grafischen und Kommandozeilenprogramme, die auch Linux bietet.

Windows besitzt auch einen eigenen Kommandozeilenmodus, mit dem man allerdings eher selten in Berührung kommt. Das liegt unter anderem daran, dass die Standard-Shell ("Eingabeaufforderung" cmd.exe) nicht besonders leistungsfähig ist und der deutlich bessere Nachfolger PowerShell vielen Windows-Nutzern noch unbekannt und für Freunde der Linux-Bash schwer zu erlernen ist.

EasyLinux versucht zwar in den meisten Artikeln, Shell-Kontakte zu vermeiden, weil viele Umsteiger die Verwendung einer Befehlszeile irritierend finden, in unserer Rubrik "Guru-Training" ermuntern wir aber dennoch zum Einsatz der Shell, weil damit Vieles schneller geht.

Wer sich mit der Shell vor einem Linux-Einstieg unter Windows vertraut machen möchte (und auch, wer schon Shell-Anhänger unter Linux ist), installiert die Cygwin-Tools: Hier gibt es neben der Shell bash in der aktuellen Version 4.1.10 auch weitere Zusatzprogramme wie tar, gzip, bzip2, grep, Tcl/Tk und einen X-Server für Windows.

Cygwin-Installation

Die Installation ist leicht: Auf der Cygwin-Webseite [1] klicken Sie auf den Link setup.exe im Abschnitt Current Cygwin DLL version; damit laden Sie den Installer herunter. Nach einem kurzen Begrüßungstext fragt das frisch gestartete Setup-Programm, in welches Verzeichnis Sie die Cygwin-Tools installieren möchten – hier können Sie die Vorgabe C:\cygwin akzeptieren.

Wählen Sie einen Mirror-Server – die Cygwin-Pakete werden auf verschiedenen Rechnern im Internet vorgehalten – und entscheiden Sie dann, welche Programme das Installationsprogramm herunterlädt (Abbildung 1). Wollen Sie mit ssh (Secure Shell) auf Linux-Rechner im Netz zugreifen, wählen Sie von Hand das Paket openssh aus. Um grafische Cygwin-Anwendungen im X-Server laufen zu lassen, benötigen Sie das Paket xinit (das diverse weitere Pakete als Abhängigkeiten mitinstalliert). Im Zweifelsfall akzeptieren Sie einfach die Vorauswahl, die eine gute Mischung klassischer Shell-Tools einrichtet.

Abbildung 1: Die Paketauswahl im Cygwin-Installer zeigt die Programme nach Kategorien sortiert an; Sie können hier auch suchen (im Beispiel nach "ssh").

Nach dem Download der ausgewählten Pakete werden sie entpackt, und der Installer legt einen neuen Eintrag Programme / Cygwin / Cygwin Bash Shell im Startmenü an – wählen Sie diesen Eintrag aus oder klicken Sie auf das neue Cygwin-Icon auf dem Desktop, um die Standard-Shell bash unter Windows zu starten. Es gibt auch eine Cygwin-Kachel und eine weitere für den Cygwin-X-Server in der neuen Windows-Startseite (Abbildung 2), so dass Sie nicht erst manuell auf den Desktop wechseln müssen, um die Shell zu starten.

Abbildung 2: Die vorgestellten Tools legen auch Kacheln auf der neuen Windows-8-Startseite an.

Wollen Sie später weitere Programmpakete ergänzen, starten Sie einfach erneut über die Webseite (oder aus dem Download-Ordner heraus) das Setup-Programm – die bereits installierten Pakete erkennt der Installer und lädt sie kein zweites Mal herunter. Interessant ist beispielsweise auch der Midnight Commander (mc), ein Klon des DOS- und Windows-Klassikers Norton Commander (Abbildung 3).

Abbildung 3: Zwei Cygwin-Terminalfenster auf dem Windows-8-Desktop, auch der Dateimanager Midnight Commander ist verfügbar.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Cygwin: Linux unter Windows nutzen
    Mit der Cygwin-Umgebung laufen unter Windows mehr Linux-Anwendungen als anders herum unter Wine. Auch das Ausführen grafischer Programme eines Linux-Rechners über das Netz gelingt mit wenig Aufwand.
  • Unix-Tools unter Windows
    Wäre es nicht praktisch, alle Windows-Programme unter Linux und umgekehrt verfügbar zu haben? Nach den ersten Wochen mit Linux gewöhnt man sich an den Umgang mit verschiedenen Standard-Unix-Tools. Wer dann wieder mit Windows arbeiten muss, vermisst diese Programme häufig. Wir zeigen Ihnen, dass Sie auch in der Microsoft-Welt nicht ganz auf die leistungsstarken Helfer verzichten müssen, die Sie unter Linux kennengelernt haben.
  • Schützenhilfe
    GNU-Utilities erleichtern nicht nur Linux-Anwendern das Leben – auch für Windows stehen immer mehr davon zur Verfügung.
  • Linux-Applikationen unter Windows nutzen mit Cygwin
    Cygwin bringt die bekannten und beliebten Tools aus der Linux-Welt auf Windows. So arbeiten Sie mit gewohnten Programmen und nutzen Skripte plattformübergreifend.
  • GOW – GNU On Windows
    Zum Umstieg auf Linux gehören auch erste Kontakte mit der Linux-Shell und diversen Kommandozeilenbefehlen. Wer diese unter Windows vorab ausprobieren möchte, findet in "GNU On Windows" ein leicht zu installierendes kompaktes Paket.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...