Linux-Tipps

Kniffe, die Sie kennen sollten

22.05.2012
,
In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie Firefox beschleunigen, Vorlagen für Thunderbird basteln, die Software auf dem Rechner aktuell halten und individuelle Suchkürzel erstellen.

Tipp: System: Automatische Sicherheitsupdates

Unter Kubuntu 11.10 und OpenSuse 11.4/12.1 erhalten Sie zwar einen Hinweis, wenn Updates zum Download bereitstehen, doch die Installation geschieht nicht automatisch. Das können Sie ändern: Während OpenSuse generell alle Updates automatisch einspielt, macht Kubuntu noch einen Unterschied und installiert auf Ihren Wunsch hin nur die Sicherheitsupdates automatisch. Das ergibt Sinn: Es passiert in Ausnahmefällen, dass Updates ein System destabilisieren, weil eine Software danach nicht mehr so funktioniert wie bisher. Vorsichtige Nutzer schauen daher genau, ob sie die angebotenen Updates wirklich brauchen. Das erfordert allerdings detaillierte Kenntnisse des Linux-System. Sind Sie ein normaler Anwender und läuft der Rechner bei Ihnen rund, benötigen Sie eigentlich nur die Sicherheitsupdates – alle anderen Aktualisierungen beheben ja Probleme, die Sie nicht berühren. Als OpenSuse-Nutzer müssen Sie abwägen, ob es sich lohnt, sämtliche Updates automatisch einzuspielen.

Die Wege zu einem automatischen Update unterscheiden sich bei OpenSuse 11.4 und 12.1 nur minimal. Auf beiden Systemen rufen Sie über das K-Menü zunächst die Systemverwaltung YaST auf (über Rechner / YaST). Nach Eingabe des Passworts wählen Sie im neuen Fenster links Software und auf der rechten Seite Online-Aktualisierung. Im nächsten Fenster klicken Sie auf den Menüpunkt Konfiguration / Online-Aktualisierung. Eventuell installiert OpenSuse nun noch ein Zusatzpaket oder möchte einen Schlüssel importieren, bevor Sie im Konfigurationsfenster für die automatische Aktualisierung (Abbildung 1) landen. Hier gehen Sie wie folgt vor:

  1. Setzen Sie ein Kreuzchen beim Eintrag Automatische Online-Aktualisierung.
  2. Auch den Punkt Interaktive Patches überspringen sollten Sie ankreuzen. Dieser regelt den Umgang mit Paketen, die während der Installation einen Eingriff vom Benutzer erwarten. Solche Pakete ignoriert das automatische Update – hier müssen Sie gelegentlich manuell nachbessern.
  3. Ebenfalls aktivieren sollten Sie die Option Ja, ich akzeptiere die Lizenzbedingungen. Einige proprietäre Programme erfordern es, dass Sie eine Lizenz abnicken, was Sie hier stellvertretend für diese Programme tun.
  4. Nicht zuletzt stellen Sie über das Aufklappmenü Zeitraum ein, wie oft OpenSuse diese Updates einspielt. Wählen Sie Täglich, reisen die Aktualisierungen in kleinen Portionen an, was weniger nerven dürfte, als eine große Ladung zu installieren. Aber das ist Geschmackssache und hängt von Ihrer Computernutzung ab. Über Ok schließen Sie die Konfiguration ab.

    Abbildung 1: OpenSuse bietet die Möglichkeit, Aktualisierungen automatisch einzuspielen.

Wie erwähnt, bietet Kubuntu die Möglichkeit, nur Sicherheitsupdates einzuspielen, was nicht verkehrt ist. Um das einzurichten, rufen Sie zunächst über das K-Menü und Anwendungen / System die Paketverwaltung auf. Hier wählen Sie aus dem Menü den Eintrag Einstellungen / Software-Quellen einrichten und wechseln in dem Fenster, das nun erscheint, zum Reiter Aktualisierungen. Dort setzen Sie ein Häkchen neben der Option Install security updates without Confirmation. Fortan spielt Kubuntu Sicherheitsupdates automatisch ein und Ihr Rechner bleibt stets auf dem neuesten Stand. Ganz nebenbei funktioniert dieser Weg auch unter Ubuntu und seinen Derivaten.

Tipp: Thunderbird: Blättern im Vollbildmodus

Gerade auf Netbooks ist auf dem Bildschirm oft wenig Platz vorhanden. Frische E-Mails lesen Sie hier lieber auf dem ganzen Bildschirm und öffnen diese daher per Doppelklick. Allerdings fehlt ein Icon, über das Sie schnell zur nächsten Mail weiterspringen. Um nun nicht jede Mail einzeln per Doppelklick öffnen, lesen und wieder schließen zu müssen, springen Sie mit Hilfe der Tasten von einer E-Mail zur folgenden oder vorherigen. Zur nächsten E-Mail gelangen Sie über [F], was in diesem Fall für Forward steht (dt. Vorwärts), zurück geht es entsprechend über [B] (für Back).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Ausbaufähig
    Der E-Mail-Client Mozilla Thunderbird erfreut sich starker Beliebtheit. Neben zahlreichen eingebauten Features gibt es unzählige Addons, die die Funktionalität nochmals erweitern.
  • Mehr Mail-Features
    Thunderbird, das E-Mail-Programm aus der Mozilla-Serie, findet immer mehr Anhänger. Bereits von Haus aus kann es sehr viel, doch durch zusätzliche Erweiterungen können Sie praktische Funktionen nachrüsten, die den Alltag noch bequemer machen.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    Wir zeigen diesmal in den Linux-Tipps, wie Sie Text in ein Video einblenden, schöner mit Thunderbird zitieren, hängende Programme beenden, Ihre Postfächer ins Deutsche übersetzen und einiges mehr.
  • Linux-Tipps
    In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie im Video-Player VLC die Tastaturkürzel ändern, Thunderbirds Filter exportieren und Skype mit einem Foto personalisieren.
  • Linux-Tipps
    In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie in Thunderbird 2 Ihre E-Mails übersichtlicher sortieren und angehängte Bilder als Diashow betrachten. Zudem erfahren Sie, wie Sie die Firefox-Suche an Ihre Bedürfnisse anpassen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 1 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.