Tipp: Fenster in Konqueror teilen

Besonders praktisch bei der Dateiverwaltung ist die Option, das Konqueror-Fenster vertikal oder horizontal zu teilen. So kann man bequem Dateien per Drag & Drop verschieben und kopieren. Am schnellsten gelangen Sie über die Tastatur zu einem geteilten Fenster: [Strg]+[Umschalt]+[L] teilt das Fenster vertikal, [Strg]+[Umschalt]+[T] horizontal. Wer noch mehr Verzeichnisse im Blick behalten muss, kann die Fensterhälften mit den Tastenkombinationen erneut teilen. Grenzen setzt dabei nur die Bildschirmgröße.

Tipp: Installierte Schriftarten auflisten

Möchten Sie sehen, welche Schriftarten auf dem System installiert sind, geht das am schnellsten mit dem Dateimanager Dolphin. Geben Sie dazu fonts: in die Adresszeile ein und drücken Sie [Eingabe]. Um den Inhalt der Adresszeile in Dolphin bearbeiten zu können, müssen Sie diese mit der rechten Maustaste anklicken und Bearbeiten aus dem aufklappenden Kontextmenü wählen; das Gleiche erreichen Sie auch mit [Strg]+[L].

Die Schriftartenübersicht enthält die beiden Ordner Personal und System. Sofern Sie noch keine TrueType-Fonts in den Ordner .fonts in Ihrem Home-Verzeichnis kopiert haben, ist der erste leer. Im Verzeichnis System finden Sie die Schriftarten, die der Distributor mitgeliefert hat (Abbildung 3). Ein Doppelklick auf eine davon öffnet eine Vorschauansicht der Schrift in KFontview.

Abbildung 3: Geben Sie "fonts:" in der Adressleiste ein, zeigt Dolphin die installierten Schriftarten an.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Besser arbeiten mit KDE
    In den KDE-Tipps dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die beiden Dateimanager Dolphin und Konqueror. Dazu gesellen sich allgemeine Tricks für den Desktop und den Texteditor KWrite.
  • Besser arbeiten mit KDE
    In den KDE-Tipps dieser Ausgabe zeigen wir u. a., wie Sie Fenster bequemer auf einen anderen Desktop verschieben, wir stellen zwei Alternativen zum Dateimanager Dolphin vor und helfen Ihnen, die lästige Fade-out-Funktion von Amarok abzustellen.
  • KDE-Tipps
    In den KDE-Tipps dieser Ausgabe geht es vor allem um den Dateimanager Dolphin. Außerdem verraten wir, wie Sie Windows-Fonts nutzen können und mit Marble auf die Karten von OpenStreetMap zugreifen.
  • KDE-Tipps
    KDEs Standarddateimanager ist Dolphin. Den Vorgänger Konqueror (aus KDE 3) gibt es trotzdem noch, und mit Krusader macht eine weitere Alternative das Trio komplett. Wir stellen Tipps zum Dateimanagement vor.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Obwohl sich selbst Linux-Neulinge meistens auf Anhieb auf dem KDE-Desktop zurechtfinden, gibt es doch ein paar Kniffe, die sich nicht auf den ersten Blick offenbaren. Mit unseren Tipps zünden Sie den Komfort-Turbo für KDE.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...