Tipp: Anwendertipp zur Bildansicht

Falls Sie für Detailarbeiten stark in ein Bild hinein zoomen müssen, haben wir im folgenden Abschnitt einen praktischen Tipp für Sie. Vor allem bei Retuschearbeiten ist es nötig, mit Vergrößerungen über 400 Prozent zu arbeiten. Damit Sie das Ergebnis Ihrer Arbeit in Originalgröße verfolgen können, öffnen Sie das aktuelle Bild einfach in einer neuen Ansicht (Ansicht / Neue Ansicht). So können Sie die Auswirkungen der aktuellen Arbeiten immer direkt beobachten.

Die zweite Ansicht muss nicht zwangsläufig auf 100% gestellt werden. Sollte das Originalbild zu groß dafür sein, passen Sie den Zoomfaktor entsprechend an. Wichtig ist hier nur, dass Sie die Änderungen, die Sie im Detail durchführen, in der neuen Ansicht gut verfolgen können.

Tipp: Rechteckige Auswahl mit feststehenden Werten

Vor allem, wenn Sie Gimp für das Webdesign nutzen, werden Sie häufig Bildbereiche auswählen, die eine feste Größe als Grundlage haben. Dabei unterstützt Sie die Option Fest im Werkzeugdialog Rechteckige Auswahl:

  1. Rufen Sie den Auswahldialog auf, indem Sie auf das Werkzeugicon doppelklicken, aktivieren Sie dann die Option Fest.
  2. Wählen Sie eine der verfügbaren Auswahlmöglichkeiten aus. Falls es Ihnen um die Einhaltung eines vorgegebenen Seitenverhältnisses geht, nutzen Sie Seitenverhältnis und passen die Einstellungen an. Diese Option ist vor allem dann sinnvoll, wenn Fotos für die Entwicklung in einem bestimmten Bildformat vorliegen sollten. Standardmäßig verwendet Gimp hier das Verhältnis 1:1. Entscheiden Sie sich für Breite, dann tragen Sie einen festen Wert in das Eingabefeld ein. In diesem Fall verwendet die Auswahlbox immer die angegebene Breite, ist in der Höhe jedoch variabel. Entsprechend arbeitet die Auswahloption Höhe: Hier geben Sie die Höhe fest vor, und die Breite bleibt veränderlich.

    Die Option Größe hingegen ist beim Webdesign die häufigste Variante: Hier tragen Sie einfach die nötigen Werte in der Form 200x300 ein und legen im Bild den auszuwählenden Bereich fest. Die Informationen unter Position zeigen lediglich an, in welchem Bildbereich sich die aktuelle Auswahl befindet.

  3. Falls Sie zusätzlich abgerundete Ecken für die rechteckige Auswahl festlegen möchten, aktivieren Sie die gleichnamige Option Abgerundete Ecken. Sie müssen dann nur noch über den Auswahlregler die Stärke des Radius definieren (Abbildung 4). (hge)

    Abbildung 4: Die Auswahloption "Fest" liefert nützliche Optionen für Gimp-Anwender, die sich mit Webdesign beschäftigen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm Gras Pinselspitzen erstellen und damit frühlingshafte Fotomontagen fertigen.
  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm Webgrafiken erstellen und die verschiedenen Werkzeuge optimal einsetzen.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie Bildausschnitte vergrößern und verkleinern. Außerdem helfen wir dabei, Sensorflecken aufzuspüren und zu entfernen, und zeigen Tricks zur Retusche und zur Fotomontage.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie vorhandene Farbverläufe anpassen, mit dem Sobel-Filter arbeiten und einen Zersetzungseffekt erzeugen.
  • Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen Ihnen diesmal, wie Sie Fotos mit dem Kurvenwerkzeug einfärben, Briefmarken basteln und den Bokeh-Effekt nachahmen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...