Mein PC spricht andauernd

(c) Kymberly Vohsen,sxc.hu
(c) Kymberly Vohsen,sxc.hu
16.11.2010 16:36

Stell dir vor, es ruft dich jemand an und erzählt dir, dass sein Rechner andauernd etwas spreche. Zum Glück hat mir mein Bekannter das am Telefon nicht gesagt und nur so viel verraten, das sein Rechner nicht mehr hochfahre. Sonst hätte ich ihn vermutlich noch für verrückt gehalten.

Dabei war ich noch letzte Woche bei ihm und hatte ihm ein frisches OpenSuse 11.3 installiert. Extra vor dem Nachhausegehen noch einmal neu gebootet, um sicher zu sein, dass auch durch die Installation des Nvidia-Treibers nichts kaputt ging und dann beruhigt nach Hause. Doch die Freude hielt nicht lange an. Kurze Zeit später meldete sich mein Bekannter wieder, der Rechner würde nicht mehr hochfahren. Bei einem Besuch zeigte sich dann auch ziemlich bald warum: Nach dem Einschalten ertönte eine hübsch synchronisierte Stimme aus den Lautsprechern, die mit leichtem chinesischen Akzent irgendwas auf Englisch sprach. "Nanu, Dein Rechner kann ja sprechen", sagte ich nur so als Witz. Darauf mein Bekannter "Das macht der immer mal wieder".

Nachdem die Maschine nicht einmal mehr den BIOS-Bildschirm anzeigen wollte, entschied ich mich zu einem Neustart und ja, wenn man etwas Fantasie hatte, konnte man etwas von wegen "siipiijuuu" aus der Computerstimme heraushören. Also Rechner aufgeschraubt und erst mal den Atem angehalten: was sich da über die Jahre an Schmutz angesammelt hatte, das konnte selbst die stärkste CPU nicht überleben....

Alles wird gut...

Zum Glück besitzt mein Bekannter auch eine kleine Werkstatt und darin fand ich einen ziemlich guten Kompressor: Tief einatmen, Luft anhalten und dann blasen. Was alles aus der Kiste raus kam, das glaubt keiner. Nach einem kurzen Test zeigte sich dann, dass der Lüfter bereits das Zeitliche gesegnet hatte, zur Sicherheit baute ich dann auch die CPU aus (Pentium IV). Diese hatte zwar ein Loch, war sonst aber intakt. Also sauber gemacht, neue Wärmeleitpaste und neuen Lüfter eingebaut. Nachdem alles wieder zusammengebaut war, lief der Rechner wieder wie neu. Ich ging also beruhigt nach Hause (nicht ohne im BIOS noch die Sprachfunktion auf "Immer an" zu stellen. So hört mein Bekannter nun bei jedem Start den Satz "statin opeating sistem".

...oder doch nicht?

Am nächsten Tag kam dann der Anruf: "Marcel, der Rechner fährt schon wieder nicht mehr hoch." Also noch einmal hin und mir das Problemkind angeschaut. Tatsächlich blieb der Suse-Rechner im Textmodus stehen und ein init 3, gefolgt von einem startx erklärte mir auch warum: beim Zusammensetzen hatte ich vermutlich den extra Molex-Stecker für die Nividia-Karte nicht richtig angeschlossen, sodass er sich gelöst hatte. Die Fehlerausgabe des X-Servers zeigte diese Information zu meinem nicht geringen Erstaunen an und empfahl als Abhilfe, den Molex-Stecker anzuschließen.

Fazit

Lerne: Sprechende Computer sind etwas nützliches und Fehlermeldungen können manchmal sogar bei Hardware-Problemen richtig gute Hilfe leisten!


Kommentare

1351 Hits
Wertung: 185 Punkte (15 Stimmen)

Infos zum Autor

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger arbeitet als Redakteur für die Zeitschriften LinuxUser und EasyLinux. Am liebsten schreibt er Artikel zu netten Gadgets oder Multimedia-Software. In seiner Freizeit spielt er gerne Kicker.

Zum Blog von Marcel Hilzinger →