Aufwind durch Grafikkartenwechsel

Aufwind durch Grafikkartenwechsel
05.09.2009 20:06

Mit einer anderen Grafikkarte klappt es nun auch mit der Parallelinstallation auf meinem eigentlichen Rechner, was mir ermöglicht, OpenSuse 11.1 in vollen Zügen zu genießen. Mein Brother-Drucker lies sich mit einem kleinen Trick und passend unpassenden Treibern installieren und sogar die Sondertasten meiner Microsoft-Tastatur sind ohne jegliches Zutun voll funktionsfähig. Der Anschluss meiner Logitech-Webcam und der des Epson-Scanner stehen zwar noch an, aber eigentlich bin ich diesbezüglich recht zuversichtlich.

Kleiner Probleme gibt es jedoch noch im Allgemeinen mit der Darstellung, was aber daran liegen dürfte, dass ich meine bisherige Grafikkarte erstmal durch eine ältere und weit weniger leistungsfähige Grafikkarte mit wenigen 32 MB ersetzt habe. Eine niegalnagelneue Grafikkarte ist allerdings unterwegs :)

Mit dem Fit-PC2 ist soweit alles ok. Unglücklicherweise fängt er bzw. sein Screen jedoch aus unerfindlichen Gründen nach einem unbestimmten Zeitraum an zu flackern und lässt sich auch nicht mehr aus diesem Zustand befreien. Ich schätze aber, dass dies mit der ernormen Hitzeentwicklung zusammenhängt, wobei ich aber nicht so recht schlau daraus werde. Um diese und weitere Fragen zu klären, möchte ich ihn demnächst mit einem anderen Betriebssystem testen, mit dem ich mich derzeit noch besser auskenne ;)


Kommentare

Infos zum Autor

Sandy Magasch

Sandy Magasch

LINUX! Was ist dran? Ich will's wissen und innerhalb von 3 Monaten von Windows los kommen.
Geht das denn überhaupt?

An meinem Monitor hängen derzeit 3 Betriebssysteme: Windows XP und OpenSuse 11.1 mit KDE 4.2 auf meinem regulären Rechner und Mandriva-One 2010 mit Gnome 2.28 auf dem fit-PC2.

Zum Blog von Sandy Magasch →