Ubuntu testet Patch

Ubuntu testet Patch

Arbeit an Stromspar-Bug

Ulrich Bantle
14.11.2011
Den anhaltenden Problemen mit dem Active State Power Management (ASPM) von PCI-Express-Karten, die zu einer teils erheblich verkürzten Akkulaufzeit bei Notebooks führen, rücken Ubuntu/Canonical nun mit einer Testserie zu Leibe.

Auslöser der Probleme, von denen insbesondere Ubuntu betroffen ist, soll ein Kernel-Patch sein, das in die Stromsparfunktionen eingreift, um wiederum andere Fehlerquellen zu beseitigen. Die Website Phoronix hat sich der Erforschung der Ursachen des Problems ausführlich gewidmet. Es gibt auch einen offiziellen Bugreport dazu.

Nun sollen Kernel getestet werden, die den ursprünglich auslösenden Patch in einer überarbeiteten Form an Bord haben. Damit soll die Verbindung von ASPM PCI-Express-Steuerung und Betriebssystem nun klappen. Die gepatchten Kernel stehen für Ubuntu Oneiric 11.10 und Ubuntu Precise 12.04 bereit. Tester sollen zur Kontrolle des Energieverbrauchs die ältere Ausgabe von Powertop mit der Versionsnummer 1.13 nutzen. Einen Link zu den Kernel-Paketen, zu einem Debian-Paket von Powertop und zur Beschreibung der Vorgehensweise beim Testen gibt es in diesem Beitrag im Ubuntu-Wiki.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...