Ubuntu 12.10: Neue Lösung ersetzt Jockey

Quelle: http://wiki.ubuntu.com/SoftwareAndUpdatesSettings
Quelle: http://wiki.ubuntu.com/SoftwareAndUpdatesSettings

Aus dem Sattel gekippt

Kristian Kißling
18.07.2012 Für Ubuntu 12.10, das sich aktuell noch in der Entwicklung befindet, gibt es eine weitere Neuerung, die der Ubuntu-Entwickler Martin Pitt auf der Mailingliste ankündigt.

Die Software, mit der Hilfe man bisher hauptsächlich die proprietären Grafikkartentreiber von Nvidia und AMD/ATI installiert, heißt Jockey - deutschsprachige Anwender kennen sie als "Zusätzliche Treiber". Eine neue grafische Oberfläche soll Jockey nun ablösen. Sie ist Teil der Aktualisierungsverwaltung, die Funktionalität steckt hingegen im Paket "ubuntu-drivers-common". Diese GUI soll nicht nur stabiler laufen als Jockey, sondern auch optisch ansprechender wirken, so Pitt auf der Entwickler-Mailingliste.

Das Problem mit Jockey lag in der (nicht genutzten) Funktionsvielfalt. Ursprünglich sollte die Software deutlich mehr Aufgaben übernehmen, im Endeffekte installierte sie jedoch lediglich einige proprietäre Treiber (Grafikkarten, WLAN-Karten, etc.) Das führte jedoch zu einer recht umfangreichen und damit fehleranfälligen Code-Basis.

Die neue GUI kommt mit deutlich weniger Code aus, sollte stabiler laufen und ist als Tab in die Aktualisierungsverwaltung (in das Paket "software-properties-gtk") integriert. Für die Testphase ruft Martin Pitt dazu auf, sie intensiv zu testen und Bugs zu melden, falls sich proprietäre Treiber nicht installieren lassen.

Ähnliche Artikel

  • Nvidia-96-Treiber demnächst im Proposed-Repository
    Die lange erwarteten Treiber für die alten Nvidia-Grafikkarten (nvidia-96) stecken demnächst im Proposed-Repository für Ubuntu 10.10.
  • Kororaa Linux 15 ist fertig

    Der Entwickler Chris Smart hat seine Fedora-basierte Distribution Kororaa in Version 15 mit einigen Neuerungen veröffentlicht.
  • Ubuntu 12.10 erschienen
    Ubuntu 12.10 trägt den Codenamen "Quantal Quetzal" und soll die Distribution stärker mit dem Internet verbinden. Dabei helfen sollen nicht nur spezielle Linsen mit Web-Anbindung, sondern auch Web Apps und kontroverse Produktsuchen.
  • Ubuntu 10.10: PPA für nvidia-96-Treiber
    Ubuntu-Anwender mit älteren Nvidia-Karten sitzen seit einiger Zeit auf dem Trockenen. Nvidia hat einen seiner proprietären Treiber nicht rechtzeitig aktualisiert, nun gibt es ein PPA für den nvidia-96-Treiber.
  • Malen nach Zahlen
    Ein Bild zaubern Sie unter Ubuntu fast immer auf den Monitor. Wollen Sie aber grafisch anspruchsvolle Spiele, Desktop-Effekte und 3D-Anwendungen genießen, sollten Sie den passenden Treiber für Ihre Grafikkarte wählen. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...