LPIC = NCLA

Novell und LPI schließen Vereinbarung über Zertifizierungen

Novell und LPI schließen Vereinbarung über Zertifizierungen

Ulrich Bantle
11.02.2010 Novell und das Linux Professional Institute (LPI) gehen mit ihren Zertifizierungslösungen einen gemeinsamen Weg: Wer die LPIC-1 geschafft hat, hat auch die Voraussetzungen für den Novell Certified Linux Administrator (CLA) erfüllt.

Im Detail heißt es in der Vereinbarung: "Dass alle qualifizierten LPIC-1-Absolventen die Möglichkeit haben, ohne zusätzliche Prüfungen oder Gebühren eine CLA-Zertifizierung von Novell zu beantragen".. Novell will im Zuge der Zusammenarbeit in seiner Sparte Training und Services die verbindlichen Lernziele von LPIC-1 in sein CLA-Schulungsmaterial aufnehmen.

Die beiden Partner haben Informationen zur möglichen Doppelzertifizierung zusammengestellt. Das LPI auf dieser Webseite. Novell unter dieser Adresse. Die Möglichkeit mit dem einen Zertifikat das andere zu erlangen gilt der Mitteilung zufolge weltweit, nur Japan ist ausgeschlossen. Bewerber können sich per Webformular anmelden.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...