Neue Diskstations von Synology

Neue Diskstations von Synology

Speicherplatz

Ulrich Bantle
18.05.2010
Serverspezialist Synology hat zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die Daten kleinerer und mittlerer Unternehmen speichern und im Netz vorhalten.

Die Diskstation DS110+ kommt mit einem Festplattenschacht, die DS210+ mit zwei. Beiden Geräten gemeinsam ist die mit 1.06 GHz getaktete CPU, die 64-Bit-Speicheranbindung, 512 MByte RAM, Gigabit-LAN, 3 USB-Ports und ESATA-Anschluss. Wer Daten verschlüsseln möchte, findet hardwareseitig eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung vor, was - im Vergleich zu Software-Lösungen - die CPU entlasten soll.

Synology Diskstation 210+ mit Platz für zwei Sata-Festplatten.

Der Verwaltung dient der Diskstation Manager 2.3 (DSM 2.3). Die NAS-Systeme können dann als Backup-Maschine mit optionalem Verbindung zu Amazons S3-Cloud, FTP-Server, Web-Station mit Unterstützung für PHP/MySQL, Mailserver, Streaming-Client für DLND/UPnP, Verteilerstation für den USB-Drucker und den Zugriff via Internet auf die Daten herhalten. Letztere Funktion ist mit HTTPS, integrierter Firewall und der Möglichkeit, IP-Adressen zu blocken geschützt.

Die Diskstations von Synology sind mit Linux, Mac OS X und Windows kompatibel und sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Der Hersteller gibt 340 Euro für das kleinere, und rund 400 Euro für das Modell 210+ als Preisempfehlung an. Die Geräte kommen jeweils ohne (SATA-)Festplatten.

Ähnliche Artikel

  • Neue Netzwerkspeicher: Diskstation DS411j und D-Link Sharecenter DNS-320

    Synology bietet mit der Junior-Diskstation DS411j eine betriebssystemunabhängige Speicherlösung (vier Festplatten) für private Nutzer und kleine Firmen an, die auch via Android-Smartphones und I-Phones ansprechbar ist. D-Link hat mit dem Sharecenter Pulse (DNS-320) ebenfalls ein kleines NAS-Gerät vorgestellt, das zwei Platteneinschübe vorhält.
  • Abgesichert
    Viele Anwender sorgen sich wenig um Backups. Wie gut, dass NAS-Speicher wie Synologys DiskStation DS216+ mit Btrfs als Dateisystem Schutz gegen unbemerkten Datenschwund bieten.
  • Synology-NAS DS110j und Strato HiDrive
    Im Bundle mit einem 1-TByte-HiDrive-Account bietet Strato das Synology-NAS DS110j zum Preis von 49 Euro bei 24 Monaten Laufzeit an.
  • Erstling
    Der für seine NAS-Geräte bekannte Hersteller Synology bietet mit dem RT1900ac nun erstmals auch einen DSL/Kabel-Router für Endanwender an. Im Vergleich zu einer Fritzbox muss sich das Erstlingswerk von Synology beweisen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...