Nativer Multitouch-Support dank Kernel 2.6.30 [VIDEO]

James Steidl, Fotolia.de
James Steidl, Fotolia.de

Flinke Finger

Kristian Kißling
15.06.2009 Linux und Multitouch-Eingaben funktionieren auch ohne X.org und mit Hilfe des neuen Kernel 2.6.30. Drei französische Studenten zeigen, wie es geht.

Mohamed-Ikbel Boulabiar, Stephane Chatty und Sebastien Hamdani vom Interactive Computing Lab der französischen Hochschule für zivile Luftfahrt (ENAC) haben gezeigt, wie sich Linux mit Hilfe eines neuen Kernels in ein Multitouch-System verwandeln lässt. Ein Patch des Kernel-Entwicklers Henrik Rydberg für das Eingabesystem von Linux macht es möglich.

Das Demo zeigt, wie das Feature in der Praxis aussieht: Nötig dafür sind Computer mit Oberflächen von Broadcom 5974, Stantum, NTrig oder DiamondTouch, einem Kernel in Version 2.6.30 sowie Compiz mit einem DBus-Plugin. Um Fenster zu rotieren oder zu skalieren, braucht man zudem das Freewins-Plugin. Dabei liest der Democode die Eingaben direkt von /dev/input/eventX, der X-Server spielt dabei (noch) keine Rolle.

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.

Wie die Entwickler weiter berichten, handelt es sich lediglich um einen einfachen Prototypen. Das Projekt hofft, dass die von ihm angepassten Treiber für die Touchscreens bereits im Kernel 2.6.31 landen. Zudem werfe die Demo auch Fragen auf, wie der X-Server zukünftig mit den Multitouch Kernel Events umgehen wolle. Der Democode, sowie die angepassten Treiber für das Stantum Multitouch Tablet und die NTrig Multitouch Screen Treiber stehen auf der Webseite des Projekts zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 0 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...
Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit