Home / Nachrichten / Mark Shuttleworth eröffnet UDS-Q

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Mark Shuttleworth auf dem UDS-Q
Mark Shuttleworth auf dem UDS-Q
Die Zukunft von HUD, Android für Ubuntu und Ubuntu TV

Mark Shuttleworth eröffnet UDS-Q

08.05.2012 In seiner traditionellen Eröffnungs-Keynote auf dem Ubuntu Developer Summit skizzierte der Ubuntu-Gründer, wohin sich Ubuntu bewegt, sprach über Neuheiten und aktuelle Entwicklungen.

Die nächste Version von Ubuntu trägt den Codenamen Quantal Quetzal, und ganz im Zeichen des "Q" steht auch der aktuell stattfindende Ubuntu Developer Summit in Oakland, Californien. Nachdem Community-Manager Jono Bacon gestern abend gegen 18.00 Uhr unserer Zeit die üblichen Hinweise zur Veranstaltung gegeben hatte, trat Mark Shuttleworth auf die Bühne und plauderte ein wenig über die Zukunft und Gegenwart von Ubuntu.

Spektakuläre Ankündigungen fielen diesmal aus, ein paar Neuerungen und Zukunftspläne kamen dennoch auf den Tisch. Die letzten 6 Monate seien die spannendsten in der Geschichte des Projekts gewesen, stellte er fest. Er hob dann die gute Zusammenarbeit zwischen Ubuntu und HP hervor, lobte aber auch Intel und Google und kündigte ein konkretes Projekt in Zusammenarbeit mit Calxeda an. Die Firma vertreibt einen großen, energiesparenden ARM-Server mit 192 Kernen (48 Quad-Cores). Ubuntu 12.04 wird demnach die erste Linux-Distribution mit vollem Support für diese Geräte sein. Ein anderes Gerät ist sehr viel kleiner: Mit dem VGASwitch kündigte Mark Shuttleworth eine von Ubuntu unterstützte Open Hardware an, die vor allem Entwickler interessieren dürfte, die den VGA-Support von Geräten testen.

Nicht viel neues gab es in den Bereichen Ubuntu TV und Ubuntu Phone: Beides - so Mark - seit weiter in Arbeit, man hoffe auf baldige Ergebnisse. Tatsächlich scheint sich vor allem im Android-Bereich einiges zu tun, jedenfalls tauchte kürzlich ein neues Video auf, das LibreOffice auf deinem Android-Handy zeigt. Mehr zu hören war über die Zukunft des HUD, das zukünftig Dialogboxen und Toolbars beinhalten könnte.

Wer sich für die Themen auf dem UDS-Q interessiert, findet hier eine Programmübersicht. Für die meisten Räume gibt es IRC-Chaträume, mit denen man zumindest virtuell am Summit teilnehmen kann.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare

988 Hits
Wertung: 110 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zum Autor

Kristian Kißling

Kristian Kißling

Wenn Kristian Kißling nicht gerade für die LinuxCommunity schreibt, arbeitet er als Redakteur bei der Zeitschrift EasyLinux und als Chefredakteur für den Ubuntu User. Am liebsten beschäftigt er sich mit Multimedia- und Unterhaltungssoftware im weiteren Sinne und mit neuer Open-Source-Software, die überraschende Fähigkeiten zeigt.

Zum Blog von Kristian Kißling →


Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...