Home / Nachrichten / Gnome-Entwickler sollen die Skriptsprache für den Desktop einsetzen

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Gnome-Entwickler sollen die Skriptsprache für den Desktop einsetzen
Javascript ist erwachsen

Gnome-Entwickler sollen die Skriptsprache für den Desktop einsetzen

29.07.2010
Auf der Gnome-Konferenz Guadec hat John Palmieri eine Lanze für Javascript in der Anwendungsentwicklung gebrochen.

Damit schlug der Referent in die gleiche Kerbe wie Gnome-Beirat Luis Villa, der zu Beginn der Veranstaltung ein Zusammenwachsen der Desktopumgebung mit dem Web forderte. Zusammen mit HTML sei Javascript die Sprache des Web, und habe dort großen Erfolg, betonte der Red-Hat-Angestellte Palmieri. Zudem lasse sich in der Skriptsprache leicht entwickeln, weil das Kompilieren für den Programmierer entfällt. Daneben sorge in den letzten Jahren der Wettbewerb zwischen den unterschiedlichen Javascript-Engines wie Spidermonkey, V8 und Actionscript für ständige Verbesserung der Performance. Gleichzeitig gebe es mit ECMAScript einen freien und anbieterübergreifenden Standard für die Sprache.

guadec-2010-palmieri

John Palmieri lobt im vollen Guadec-Hörsaal die Qualitäten von Javascript.

Das Gnome-Projekt hat im Jahr 2008 eine eigene Javascript-Engine namens Gjs veröffentlicht, die auf Spidermonkey basiert. So lasse sich mit Gtk in Javascript-Syntax programmieren, sagte der Referent und zeigte als Beleg einige Stücke Quellcode sowie die interaktive Javascript-Konsole Looking Glass. Die Gnome-Shell beispielsweise bestehe aus GObject-Elementen, die mit ein wenig Javascript-Kleber zusammengehalten werden, erläuterte er.

Javascript biete interessante Zunkunftsperspektiven für Gnome, unterstrich John Palmieri. Man könne beispielsweise fast den gleichen Code auf dem Desktop und in der Web-Version einer Anwendung laufen lassen. Umsetzungen wie das Betriebssystem Web OS von Palm verwischten in Entwicklung und Benutzung die Grenzen zwischen Desktop, Mobilgeräten und Web. Der Hersteller bietet registrierten Entwicklern auch eine Online-Entwicklungsumgebung an, die im Browser läuft. Verbesserungsbedarf sahen die Entwickler im Publikum allerdings noch bei den verfügbaren Debuggern für die Programmiersprache.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare

1903 Hits
Wertung: 168 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...