Freies Office Calligra für Android

Freies Office Calligra für Android

Portierung

Mathias Huber
12.01.2012
Der Entwickler Marijn Kruisselbrink von der Magdeburger KO GmbH hat die KDE-Office-Suite Calligra erstmals auf Android zum Laufen gebracht.

Zu diesem Zweck musste der Programmierer die Aufrufe des Desktop-Kommunikationssystems D-Bus aus den verwendeten KDE-Bibliotheken entfernen, da Android kein D-Bus verwendet. Dabei konnte Kruisselbrink auf seine Erfahrungen mit der Büroanwendung für Nokias Linux-Smartphone N 9 zurückgreifen.

Ein erster Schritt: Marijn Kruisselbrink hat das KDE-Office Calligra auf einem Android-Tablet zum Funktionieren gebracht.

Das zweite Problem stellt laut dem Blogeintrag des Entwicklers das Fehlen des KDE-Konfiguration-Caches Ksycoca dar. Ihn benötigt das mit vielen Plugins arbeitende Office-Programm, um die richtigen Erweiterungen für Dateitypen zu laden. Wie beim N9 wird das Office-Paket daher voraussichtlich eine vorgefertigte Ksycoca-Datei mitbringen.

Weitere Informationen finden sich in Marijn Kruisselbrinks Blogeintrag. Dort sind auch Git-Repositorys mit dem unter GPL und LGPL lizenzierten Quellcode verlinkt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....