Einfache Softwareverwaltung

Einfache Softwareverwaltung

Überholter Oldtimer: GNU Stow

Mathias Huber
05.12.2011
GNU Stow, ein einfaches System zum Verwalten installierter Softwarepakete, ist in der ersten Überarbeitung seit 2002 erhältlich.

Die Entwickler haben den Code in das Stow-Programm und ein Perlmodul namens Stow::Util aufgeteilt. Daneben lässt sich die Software jetzt im CPAN-Stil installieren und bringt eine Testsuite mit, die sich per "make test" ausführen lässt. Daneben gibt es nun verbesserten Debugging-Output sowie überarbeitete Dokumentation.

Stow bringt die zu einem Programm gehörenden Dateien in einem separaten Verzeichnis wie etwa "/usr/local/stow/emacs" unter und macht die Software doch unter "/usr/local/emacs" aufrufbar. Das System eigenet sich auch dazu, Ordnung in Software zu bringen, die im Home-Verzeichnis eines Anwenders installiert ist.

Weitere Informationen, die Dokumentation sowie den GPL-lizenzierten Quelltext der Version 2.1.0 gibt es auf der Homepage von GNU Stow.

Ähnliche Artikel

  • The Answer Girl
    Selbstkompilierte Software hat einen Nachteil: Ob sie sich später sauber deinstallieren lässt, hängt von der eigenen Disziplin ab. Zum Glück lässt sich der nachhelfen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...