Ubuntu 10.04: Jetzt mit mehr Web 2.0

Alpha 3 von Lucid Lynx ist da

Alpha 3 von Lucid Lynx ist da

Kristian Kißling
26.02.2010 Seit gestern abend verteilt das Ubuntu-Projekt offiziell die dritte Alpha-Version des für Ende April angekündigten Ubuntu 10.04.

Über einige der Änderungen wurde hier bereits berichtet. So ersetzt nun der Nouveau-Treiber den nur noch wenig betreuten Nv-Treiber und setzt Firefox als Standardsuche auf Yahoo. Auch die Änderungen im Software-Center haben wir bereits gestern erläutert.

Insgesamt setzt das Ubuntu-Team in der Alpha 3 noch stärker auf die Kommunikation: Zum einen ist nun der Microblogging Client Gwibber an Bord. Über den lassen sich Nachrichten auf verschiedenen Microblogging-Portalen absetzen.

Im Panel zeigt das "Sitzungsanzeige"-Applet zudem den Status für verschiedene Web-2.0-Dienste an und geht damit zunehmend in die von Mark Shuttleworth angedachte Richtung. So lassen sich direkt über das Applet Twitter- und Identi.ca-Feeds absetzen.

Kubuntu-Anwender dürfen sich über die Integration von KDE SC 4.4 freuen, das seinerseits eine Reihe von Neuerungen mitbringt - unabhängig von der Kubuntu-Entwicklung. Nebenbei scheint auch das im letzten Jahr gestartete Projekt Timelord ganz gut zu laufen.

Wie immer gilt: Die Distribution ist noch alles andere als stabil, betreten auf eigene Gefahr. Wer die Testversionen herunterladen will, wird hier fündig:

http://cdimage.ubuntu.com/releases/lucid/alpha-3/ (Ubuntu Desktop und Server)
http://uec-images.ubuntu.com/releases/lucid/alpha-3/ (Ubuntu Server für UEC und EC2)
http://cdimage.ubuntu.com/kubuntu/releases/lucid/alpha-3/ (Kubuntu Desktop und Netbook Remix)
http://cdimage.ubuntu.com/xubuntu/releases/lucid/alpha-3/ (Xubuntu)
http://cdimage.ubuntu.com/edubuntu/releases/lucid/alpha-3/ (Edubuntu)
http://cdimage.ubuntu.com/mythbuntu/releases/lucid/alpha-3/ (Mythbuntu)
http://cdimage.ubuntu.com/ubuntustudio/releases/lucid/alpha-3/ (Ubuntu Studio)

Ähnliche Artikel

  • Ubuntu 10.04 Beta 1 ist nun da
    Einen Tag später als geplant trudelte gegen 17 Uhr Ortszeit die erste Beta-Version von Ubuntu 10.04 LTS ein. Vor allem optisch haben die Entwickler am neuen Ubuntu geschraubt, Probleme gibt es mit proprietären Grafikkarten-Treibern.
  • Zweite Alpha von Ubuntu 10.04 schafft HAL ab
    Die Entwicklung von Ubuntu 10.04 nimmt weiter an Fahrt auf. Nun gibt es eine zweite Alpha-Version von Lucid Lynx, die unter anderem komplett auf HAL verzichtet.
  • Zweite Alpha von Ubuntu 11.04
    Die zweite Alpha von Ubuntu 11.04 ist da. Im neuen Kernel steckt das so genannte 200-Zeilen-Wunder-Patch, es gibt einen neuen X-Server, LibreOffice löst OpenOffice ab und das Ganze ist noch ziemlich instabil.
  • Alpha 1 von Ubuntu 10.04 LTS
    Nach der Verabschiedung des mit neuen Funktionen vollgestopften Ubuntu 9.10 arbeiten die Entwickler bereits an der nächsten Version 10.04. Die soll besonders stabil werden. Nun ist die erste Alpha der LTS-Version da.
  • Canonical veröffentlicht 5. Vorabversion von Ubuntu 9.10 "Karmic Koala"
    Mit der aktuellen Alpha-Version von Karmic Koala hat Canonical einige größere Software-Updates vorgenommen. Beim Testen ist deshalb mit größeren Bugs zu rechnen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...