AA_123rf-71020682_CoroiuOctavian-123rf.jpg

© Coroiu Octavian, 123RF

Den Firefox-Browser von ungewollten Spuren befreien

Digitaler Kehraus

,
Als smarte Datenkraken sammeln Webbrowser zahlreiche Daten, die viel über den Benutzer verraten. Wer Privatsphäre schätzt, sollte daher ab und an im Browser aufräumen.

Ob Firefox, Chrome, Opera, W3m, Internet Explorer, Safari, Links oder Arora: Webbrowser zählen zu den am häufigsten genutzten Programmen. Um uns das Leben zu erleichtern, lassen wir die Software dabei eine Vielzahl von Informationen über uns und unser Verhalten sammeln. Dafür gelangen wir in den Genuss von Annehmlichkeiten wie automatischer Ergänzung von URLs und Zugangsdaten oder vorausschauender Inhaltspufferung [1]. Am Beispiel des frisch überholten Firefox 57 untersuchen wir, wo die über uns gesammelten Informationen liegen, wie wir diese sichtbar machen und wie wir alles entfernen können, was nicht mehr gebraucht wird.

Grundeinstellungen

Das Verhalten von Firefox legen Sie über den Menüpunkt Bearbeiten | Einstellungen fest. Alternativ tippen Sie in der Adresszeile statt einer URL die Zeichenfolge about:preferences ein oder klicken auf den Schalter mit den drei waagerechten Strichen oben rechts in der Menüleiste (Abbildung 1) und wählen dann im Aufklappmenü das Zahnrad-Symbol aus.

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Einstieg in den Webbrowser Firefox
    Wer aus der Windows-Welt kommt, setzt häufig den Internet Explorer als Webbrowser ein. Nicht nur aus Sicherheitsgründen ist das aber wenig ratsam; die Alternative Firefox kann vieles besser und läuft auf allen großen Betriebssystemen.
  • Firefox und Chrome gegen Online-Spionage absichern
    Flash-Cookies, Zählpixel und Webbugs gehören zum aktuellen Arsenal der Online-Spione. Mit wenigen Addons bereiten Sie der Schnüffelei ein Ende.
  • Firefox wehrt Tracking Cookies ab

    Third-Party-Cookies kommen nicht vom Betreiber einer Seite selbst, sondern von Drittanbietern, die so nicht selten Nutzer über mehrere Webseiten hinweg verfolgen. Nun reagiert Firefox auf diese Cookies.
  • Steter Abfluss
    Google Chrome telefoniert ständig nach Hause. Mit etwas Aufwand und den entsprechenden Addons unterbinden Sie jedoch das unerwünschte Übermitteln von Daten.
  • Lästiges Insekt
    Online-Werbedienste, Marktforscher und Spammer haben das Internet längst als lohnende Einnahmequelle für sich entdeckt. Freie Software schiebt dem Datenklau einen wirkungsvollen Riegel vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2018: GEODATEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...