AA_123rf-85948626_ZlatkoAntic-123RF.jpg

© Zlatko Antic, 123RF

Das Multimedia Transfer Protocol im Praxiseinsatz

Flinker Tausch

,
Für den Dateitransfer zwischen Rechner und Smartphone via USB-Kabel erweist sich MTP als äußerst sinnvolle Erweiterung: Es überträgt Daten aller Art, erleichtert die Bedienung und vermeidet das Risiko eines Datenverlusts.

Ob Smartphone oder Smartwatch, Tablet, Digitalkamera, MP3-Player oder Laptop – überall horten wir alle unsere digitalen Schätze. Sie auf das gerade angesagte Endgerät zu übertragen oder auch von dort wieder in das (hoffentlich zentrale) Multimedia-Backup zu sichern, gerät aufgrund der Menge und Vielfalt der Daten immer aufwendiger und unübersichtlicher.

Die Synchronisation von Daten und der Austausch zwischen den verschiedenen mobilen Geräten und Datenträgern erweist sich seit jeher als ein Drama ohne wirklichen Schlussakt. Als Kernelement beim Sichern und Verteilen von Daten ist die Synchronisation insbesondere dann relevant, wenn Sie viel unterwegs sind und Ihren "Server" mit sich herumtragen [1]. Die meisten Probleme entstehen rund um das Smartphone, das sich zunehmend vom einfachen Telefon hin zum Gerät für alle Lebenslagen entwickelt.

Im Umfeld mobiler Geräte entstanden diverse Mechanismen und Protokolle, um die keineswegs triviale Aufgabe des Datenabgleichs einerseits überhaupt zu ermöglichen und andererseits den Aufwand dafür in überschaubarem Rahmen zu halten. Als Klassiker fungieren hier FTP und dessen verschlüsselte Variante FTPS ("FTP over SSL/TLS"), aber auch die Werkzeuge Secure Copy und Rsync.

Anwender greifen dabei gern zu Programmen wie BareFTP [2], Gftp [3], Grsync [4], Unison [5], Osync [6] und BackupPC [7]. Sie zielen darauf ab, über eine grafische Bedienoberfläche die kleinen Hindernisse beim Transfer und

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Keinen Mucks
    Die meisten MP3-Player melden sich beim System als externer Datenträger an und Sie können über wenige Mausklicks auf Ihre Musik zugreifen. Doch was tun, wenn der Player nach dem Anschließen beharrlich schweigt?
  • Vier portable Musikplayer im Test
    Die Auswahl an MP3-Playern ist größer denn je. Doch nicht jedes Gerät spielt sämtliche Formate und auch die Linux-Unterstützung ist nicht immer garantiert. LinuxUser zeigt, worauf es ankommt.
  • Smartphone und Tablet
    Schon für 100 Euro gibt es Tablets oder Smartphones, die leistungsfähiger als ein zehn Jahre alter Standard-PC sind. Mit zahlreichen Apps für Android oder iOS und Internetzugang sind die Kleinrechner wahre Multitalente und darum zu Recht beliebt. Wir schauen, wie Linux reagiert, wenn Sie ein solches Gerät an den PC anschließen.
  • Android 4.0 auf dem Samsung Galaxy Nexus
    Google möchte mit Android 4.0 auf dem Galaxy Nexus neue Maßstäbe setzen: Das System soll schnell laufen, viele neue Funktionen mitbringen und gut bedienbar sein. Wir testen das Smartphone im Alltag.
  • Mobiler UMTS/WLAN-Router von Huawei für alle Netze
    Mit dem rasanten Ausbau der Breitbandnetze erleben mobile UMTS/WLAN-Router einen Höhenflug. Ganz vorn mit dabei: der Huawei E5776.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...