AA_123rf_15815751_Tintenfass_Pergament_Uliana_Dementieva.jpg

© Uliana Dementieva, 123RF

Formate, Inhalte und Hintergründe zu Linux-Zertifizierungen

Mit Brief und Siegel

,
Prüfungen in Sachen Linux sind lukrativ, entsprechend haben sich die Abläufe verändert. Wir geben einen Überblick.

Inhalt

Teil 1 Linux-Zertifizierungen: Überblick und Preise LU 08/2017, S. 16 http://www.linux-community.de/39318
Teil 2 Zertifizierungstest: Vorbereitung und Ablauf LU 09/2017, S. 10 http://www.linux-community.de/39425

Ohne intensives Lesen und Ausprobieren klappt es nicht mit der Linux-Zertifizierung – ob nun im Selbststudium oder in einer Gruppe, die sich regelmäßig trifft, etwa bei einer lokalen Linux-Usergroup (LUG). Nur so setzen Sie Aufgaben aus der Praxis und in der Praxis mit maximalem Lerneffekt um.

Als Basis dient sinnigerweise ein Testsystem, auf dem auch mal etwas daneben gehen darf – eine "Spielkiste" oder virtuelle Maschine. Zudem benötigen Sie eine stabile Verbindung zum Internet mit ausreichender Bandbreite. Ab LPI 2 erweitern Sie das Testfeld um weitere Instanzen und zusätzliche Hardware, etwa einen Switch, was Szenarien im Netzwerk ermöglicht.

Es empfiehlt sich, für komplexere Zertifizierungen entsprechende Kurse zu belegen. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Formate vom zweitägigen Crashkurs übers Wochenende bis hin zum dreimonatigen Seminar. Passende Kurse für

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...