AA_PO-23550_ioqs-123RF.jpg

© ioqs, 123RF

Die Qualität von Debian-Paketen mit Bordmitteln prüfen

Hinter den Kulissen

Das Debian-Projekt legt alle Details zum Entwicklungsstand von Paketen inklusive der Diskussionen offen. Die passenden Tools geben Auskunft über den Zustand eines Softwarepakets.

Das Debian-Projekt legt sehr großen Wert auf die hohe Qualität der vielen Softwarepakete. Das zeigt sich zum einen in den verschiedenen Stadien der Entwicklung (stable, testing, unstable) und den damit verbundenen, harten Kriterien, die die Entwickler an die Pakete anlegen, bis diese den entsprechenden Status erreicht. Zum anderen wird es im täglichen Umgang deutlich, wie etwa beim Administrieren des Systems: Die Informationen zu den Veränderungen und zum aktuellen Zustand eines Paketes sind stets zugänglich.

Sie ersehen daraus, ob und welcher Verantwortliche sich um ein Problem kümmert und wie weit die Arbeit daran bereits fortgeschritten ist. Auf diese Informationen greifen Sie vergleichsweise unkompliziert über E-Mail, spezielle Mailinglisten und die Kommandozeile mithilfe Debian-spezifischer Pakete zu; zusätzlich stehen intuitiv gestaltete Erweiterungen für den Webbrowser bereit.

Via Webbrowser

Als zentrale Anlaufstelle im Web dient das Debian Bug Tracking System BTS [1]. Darin finden Sie alle Berichte zu Fehlern. Jeder Eintrag besitzt eine eindeutige Nummer, über die er sich stets referenzieren lässt. Mithilfe der Formulare auf der BTS-Webseite recherchieren Sie nach den Daten, zum Beispiel anhand des Paketnamens oder des Betreuers (Package Maintainer), sowie nach dem Status der Arbeit. Abbildung 1 zeigt die Informationen zum Paket aptsh.

Abbildung 1: Das Bug Tracking System von Debian gibt ausführlich Auskunft über Fehler, die Anwender oder Entwickler in einem Paket gefunden haben.

Jeder Eintrag enthält eine Reihe von zusätzlichen Feldern. Dazu gehören Markierungen (Tags) und der Betreff des Fehlerberichts. Zu den Tags zählen der Schweregrad des Fehlers wie n (normal), w (Wunschliste), m (kleinerer Fehler), i (wichtig), S (ernsthaft), G (schwerwiegend) und C (kritisch). Die drei letztgenannten Schweregrade gelten als "release critical" (veröffentlichungskritisch) und werden daher in Debian BTS mit Großbuchstaben in roter Farbe angezeigt (Abbildung 2).

Abbildung 2: Die Anzeige schwerwiegender Fehler für das Paket apt-zip.

Mit einem Mausklick erhalten Sie detailliertere Informationen (Abbildung 3). Der vollständige Fehlerbericht mitsamt dem kompletten Verlauf der Kommunikation und des Changelogs zum Vorgang verbirgt sich hinter dem Betreff des Fehlerberichts.

Abbildung 3: Das BTS von Debian liefert sehr detaillierte Informationen zu jedem Eintrag, inklusive Angaben zum Einsender der entsprechenden Daten.

Schneller navigieren

Kennen Sie die Fehlernummer, so bietet Ihnen das BTS einen Weg an, direkt über das Eingabefeld des Browsers zu einem Fehlerbericht oder Paket zu gelangen. Die Tabelle "Vereinfachte Navigation" fasst die entsprechenden Möglichkeiten zusammen.

Möchten Sie die URL nicht eintippen, sondern stattdessen nur ein wenig mit der Maus klicken, bietet sich dazu das Plugin Debian Buttons für den Webbrowser Firefox/Iceweasel an [2]. Es integriert eine Reihe zusätzlicher Schalter in die Werkzeugleiste. Diese Schaltflächen ermöglichen den Zugriff auf spezifische Inhalte der Debian-Webseite. Dazu zählt das bereits erwähnte Debian BTS, die Übersicht über die Pakete, die Recherche anhand von Quell- und Binärpaketen sowie Informationen zu Fehlermeldungen und Betreuern.

Debian Buttons verbirgt sich im Paket xul-ext-debianbuttons [3], das Sie bei Bedarf über die Paketverwaltung mittels Apt-get oder Aptitude installieren. Danach konfigurieren Sie die Werkzeugleiste des Browsers und ergänzen die Schalter, die Sie verwenden wollen. Abbildung 4 beinhaltet die drei Knöpfe Information zu Binärpaketen, Bug Tracking System (BTS) und Package Tracking System (PTS) [4]. Aus Letzterem wurde in Debian 8 "Jessie" der Link zum Debian Tracker [5].

Abbildung 4: Über das Browser-Plugin Debian Buttons erhalten Sie zusätzliche, Debian-spezifische Schaltflächen für die Werkzeugleiste des Browsers Firefox/Iceweasel.

Die Schalter werten Informationen aus, die sich in der Zwischenablage befinden. Markieren Sie also zuerst eine Fehlernummer oder den Namen eines Pakets mit der Maus und drücken Sie anschließend den entsprechenden Button. So gelangen Sie via Browser zur gewünschten Seite. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein führendes Hash-Zeichen (#) oder nachfolgendes Komma mit ausgewählt haben – das Plugin filtert solche Zeichen heraus.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...