AA_PO-22982_CSschmuck-Fotolia.jpg

© CSschmuck, Fotolia

Buchmacher

Fotobücher unter Linux erstellen

19.08.2014
,
Aus den schönsten Urlaubsbildern präsentable Fotobücher zu erstellen, liegt voll im Trend. Wer sich ein wenig mit Scribus und Gimp auseinandersetzt, braucht dafür nicht einmal die Software eines Dienstleisters zu bemühen. Der Lohn der Mühe ist ein individueller Look.

Vor wenigen Jahren war es noch schwierig, überhaupt einen Anbieter zu finden, der Fotobücher aus frei erstellten Dateien druckte. Heute fällt das nicht mehr schwer: Als Format kommt dabei PDF zum Einsatz, das einen reibungslosen Transport der Daten ermöglicht und beim Empfänger das gleiche Ergebnis liefert wie auf dem eigenen PC.

Die Auswahl der Anbieter reicht von den zahlreichen Online-Druckereien, die zum großen Teil auch Fotobücher produzieren, bis hin zu Großlaboren wie Cewe [1] und bei Fotografen beliebten Spezialisten wie Whitewall [2] oder Saal Digital [3].

Erstellen Sie Fotobücher mit einer speziellen Gestaltungssoftware, dann binden Sie sich immer an einen Anbieter, da die Software den Export der Daten in andere Programme oder Formate nicht vorsieht. Ähnlich verhält es sich allerdings auch bei Anbietern, die PDFs verarbeiten: Deren Produktbemaßungen unterscheiden sich derart stark voneinander, dass Sie sich vor dem Erstellen des Buchs auf einen festlegen sollten.

Qual der Wahl

Bevor Sie sich an die Arbeit machen, wählen Sie entsprechend den Anbieter aus, der Ihr Fotobuch später zu Papier bringen soll, und legen das Buchformat fest. Wenn Sie Fotos in unterschiedlicher Ausrichtung verwenden, empfiehlt sich ein quadratisches Format. Legen Sie den Schwerpunkt etwa auf überwiegend querformatige Landschaftsbilder, sollten Sie ein entsprechendes Format wählen, ebenso wenn sie in erster Linie hochformatige Porträts verarbeiten.

Auch sollten Sie bereits eine ungefähre Vorstellung der Foto- beziehungsweise Seitenanzahl haben. Davon hängt nämlich der Buchrücken des Covers ab, dessen Maße

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift LinuxUser besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche LinuxUser-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gutenbergs Erbe
    Fotoalben haben im Zeitalter der digitalen Fotografie ausgedient. An ihre Stelle treten Fotobücher, die sich in der Qualität kaum von noch von professionellen Bildbänden unterscheiden.
  • Seiten-Teil
    Das Layoutprogramm Scribus gilt gemeinhin als Open-Source-Antwort auf professionelle Layoutprogramme. Doch wird es diesem Anspruch auch gerecht?
  • Bilder her, trotz Börse leer
    Nach den großen Ferien herrscht in der Urlaubskasse gähnende Leere. Da trifft es sich, dass Ihre schönsten Fotoabzüge aus dem Internet zu Ihnen ins Haus flattern. Das ist nicht nur preiswert; sehen lassen kann sich auch das vielfältige Angebot, wie unsere Übersicht zeigt.
  • DTP mit Scribus
    Desktop Publishing unter Linux? Scribus schickt sich an, eine Lösung für die Erstellung von Drucksachen auf der Pinguin-Plattform zu werden.
  • Bilderalben am eigenen PC erstellen
    Bilder in Alben kleben war gestern: Der moderne Fotoamateur bringt seine Dateien in einem Fotobuch unter und gestaltet das digitale Pendant zum Album am Computer.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...