AA_PO-22156_itestro_Fotolia.jpg

© itestro, Fotolia

Multiple Choice

Multiboot-USB-Stick erstellen mit MultiBootUSB und Multisystem

20.03.2014
MultiBootUSB und Multisystem transferieren mehrere Live-Systeme auf einen USB-Stick und installieren dort automatisch noch einen passenden Bootmanager.

Viele Live-Systeme dienen einem ganz speziellen Einsatzzweck. Während das eine Daten rettet, startet das andere einen Webserver. Da liegt die Idee nahe, gleich mehrere davon nebeneinander auf einem USB-Stick unterzubringen. Mit einem solchen Multiboot-System ist man nicht nur für alle Fälle gerüstet, sondern nutzt ganz nebenbei auch den üppigen Speicherplatz aktueller USB-Sticks sinnvoll aus.

Das Einrichten eines solchen USB-Sticks übernehmen MultiBootUSB [1] und Multisystem [2]. Beide Werkzeuge kopieren nicht nur die gewünschten Live-Systeme auf den Stick, sondern richten auch automatisch ein Bootmenü ein, aus dem Sie später bequem eine der Distributionen auswählen. Obwohl MultiBootUSB und Multisystem die gleiche Aufgabe lösen, unterscheiden sie sich hinsichtlich der Bedienung, ihres Funktionsumfangs und ihren kleinen Macken deutlich.

Bevor MultiBootUSB und Multisystem zum Einsatz kommen, müssen Sie zunächst die gewünschten Live-Systeme als ISO-Image herunterladen. Addieren Sie die Größe aller ISO-Images und schlagen Sie noch weitere 100 MByte auf: Über so viel Speicherplatz muss der USB-Stick mindestens verfügen.

Stellen Sie anschließend sicher, dass der Stick angestöpselt ist. Alle anderen nicht zwingend benötigten USB-Geräte ziehen Sie hingegen ab. So verhindern Sie, dass Sie versehentlich den falschen Datenträger beschreiben.

MultiBootUSB

Zum Redaktionsschluss arbeitete der Entwickler von MultiBootUSB gerade mit Hochdruck an der neuen Version 7.0. Während deren Vorgänger noch mit der Entwicklungsumgebung Gambas und somit in Basic entstanden, setzt MultiBootUSB 7.0 auf Python und Qt. Für die Beta-Versionen gab es

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift LinuxUser besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche LinuxUser-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...