Home / LinuxUser / 2013 / 11 / Vom Kleinunternehmer zum Transport-Tycoon mit OpenTTD

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

AA_transport_johnnyberg_sxc_1363811.jpg

© Johnny Berg, sxc.hu

Einfach abgefahren

Vom Kleinunternehmer zum Transport-Tycoon mit OpenTTD

17.10.2013 Mit OpenTTD gehen Sie den Weg vom Startup zum Konzern – zu Lande, zu Wasser und in der Luft, allein oder im Team – und beweisen so, dass Sie erfolgreich ein eigenes Transportunternehmen betreiben können.

Computerbasierte Wirtschafts- und Transportsimulationen faszinieren durch ihren direkten Alltagsbezug. Besitzt das Spiel eine durchdachte Abstraktion der Realität, ein ausreichend ausgefeiltes und vielfältiges, nichtlineares, aber klar verständliches Konzept in Kombination mit ansprechender, detaillierter, aber nicht überladener Grafik, dann steigt es häufig sehr schnell zum Klassiker mit hohem Kult- und Suchtpotenzial auf.

SimCity hat seit seiner Erstveröffentlichung vor mehr als 20 Jahren nichts an Attraktivität eingebüßt und gilt als Ausgangspunkt eines ganzen Genres (siehe Tabelle "SimCity-Verwandte"). Seit 2007 dient der originale SimCity-Quellcode als Basis für Micropolis, welches auch auf dem One Laptop Per Child (OLPC) zum Einsatz kommt.

SimCity-Verwandte

Spiel/Name Lizenz veröffentlicht/verfügbar ab URL
Cities in Motion kommerziell ab 2011 http://www.citiesinmotion2.de
Lincity/Lincity-NG frei ab ca. 1995/2000 http://lincity.sourceforge.net, http://lincity-ng.berlios.de
Locomotion kommerziell 2004 http://www.atari.com/buy-games/strategy/chris-sawyers-locomotion
Micropolis GPLv3 seit 2007 http://code.google.com/p/micropolis/
Mobility frei ab 1999 http://www.mobility-online.de
OpenTTD frei ab 2004 http://www.openttd.org
SimCity kommerziell ab 1989 http://www.ea.com/de/sim-city
Simutrans GPL ab 1997 http://www.simutrans.de
Transport-, Industrie- und Verkehrsgigant kommerziell ab 1997 http://www.der-verkehrsgigant.de, http://de.wikipedia.org/wiki/JoWooD, http://de.wikipedia.org/wiki/Industriegigant
Transport Tycoon/Transport Tycoon Deluxe (TTD) kommerziell 1994 http://de.wikipedia.org/wiki/Transport_Tycoon

Die in der Tabelle "SimCity-Verwandte" genannten Spiele unterscheiden sich neben der Ansicht – Draufsicht, isometrische Ansicht oder in alle Richtungen drehbares 3D-Modell mit diversen Zoomstufen – durch die inhaltlichen Schwerpunkte und Aufgaben des Spielers: Während SimCity, Mobility, Lincity/Lincity-NG und Micropolis ebenso komplexere städtebauliche Prozesse mit Bebauungsplänen samt Infrastruktur wie Strom und Wasser abbilden, konzentrieren sich die anderen Programme ausschließlich auf den Aufbau und profitorientierten Betrieb eines Transportnetzes inklusive Routen- und Frachtplanung der Transportmittel.

Insbesondere bei sehr großen Spielfeldern und mit mehren Spielern erweist sich diese Aufgabe als anspruchsvoll genug. Die dynamische Entwicklung des Spielbretts ("Landschaft") übernimmt in letzterem Fall die Künstliche Intelligenz (KI) der Software. Die Qualität der Verkehrswege sowie Art und Menge der transportierten Güter fließen dabei in die Kalkulation mit ein. Transportieren Sie über einen längeren Zeitraum Fracht von einem Ort zu einem anderen, entwickelt sich die verkehrstechnisch vernetzte Region stärker als das nicht befahrene Gebiet. Die zunächst noch überschaubaren Siedlungen wachsen und verdichten sich zu Ballungszentren.

OpenTTD

Bei OpenTTD handelt es sich um eine freie Implementation von Transport Tycoon Deluxe (TTD), das von Chris Sawyer stammt [1]. Dafür nutzten die Entwickler einen Großteil der Binärdaten, aber keinen Programmcode des Spieleklassikers, und lizenzierten das Ergebnis vollständig unter der GPL. In den Debian-Paketen enthaltene Audio- und Grafikdaten haben Entwickler in Anlehnung an das Original ebenfalls neu programmiert, um etwaige Konflikte bei der Lizenz zu vermeiden.

Als Ausgangspunkt für das Spiel dient eine virtuelle Landkarte mit Städten, Rohstoffquellen und Industrieanlagen. Auf dieser bauen Sie ein Logistikunternehmen auf und transportieren mit dessen Fuhrpark zwischen den Umschlagplätzen Personen und Fracht (Rohstoffe, Waren und Post). Ziel ist die Vormachtstellung auf dem Spielfeld zu erringen, indem Sie zum Transport Tycoon – sinngemäß: Transportmagnat – aufsteigen.

Installation

Pakete für OpenTTD existieren für Linux (in je einer 32- und 64-Bit-Version) sowie für alle gängigen Windows-Versionen, Mac OS X und die bekannten BSD-Varianten. Darüber hinaus gibt es Pakete für Solaris und die Spielkonsole Nintendo. Diese Pakete finden sich in den offiziellen Repositories der Distributionen. Zur Installation nutzen Sie wie gewohnt den Paketmanager.

Möchten Sie die aktuellste Version spielen (bei Redaktionsschluss 1.3.2), fällt die Installation dagegen etwas komplexer aus und erfordert mehrere Schritte (Listing 1). Unter Debian "Wheezy" installieren Sie zunächst das Paket openttd aus den Repositories, welches openttd-data als Abhängigkeit mitbringt. Beide ersetzen Sie im zweiten Schritt durch das entsprechende DEB-Paket von der Projektseite [4]. Dieses enthält alle Daten aus openttd und openttd-data.

Starten Sie danach das Spiel als normaler Benutzer mit dem Aufruf openttd auf der Kommandozeile. Erhalten Sie dabei den Hinweis, dass die Grafik- und Sound-Sets veraltet sind, öffnen Sie zunächst im Menü den Punkt Erweiterungen herunterladen. Danach stellen Sie als Filter open ein, wählen aus der Liste die drei Einträge OpenGFX, OpenSFX und openMSX aus und laden diese abschließend herunter.

Dabei bezeichnet OpenGFX ein freies Set mit Grafiken, OpenSFX ein freies Sound-Set und openMSX eine freie Kollektion von Musik zur Untermalung. Alle drei Pakete gestatten Ihnen, OpenTTD ohne den Besitz einer kommerziellen TTD-Lizenz zu spielen.

Listing 1

# apt-get install openttd
# apt-get remove openttd openttd-data
# dpkg -i openttd-1.3.2-linux-debian-wheezy-amd64.deb

Basis und Landkarte

Die virtuelle Landkarte besteht aus einzelnen, quadratischen Kacheln. Deren Anzahl legen Sie zu Spielbeginn unabänderlich fest. Eine einzelne Kachel zeigt entweder Wasser oder Landmasse und ist im letzteren Fall bebaut oder unbebaut. Falls sie unbebaut ist, befinden sich darauf eine Wiese, Felsen oder Bäume und geben dem Spielfeld so ein natürliches Aussehen.

Die gesamte Karte besitzt ein Höhenprofil. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die einzelnen Stützpunkte des Profils im Verlauf des Spiels anzuheben oder abzusenken. Behalten Sie dabei die Kosten und das Budget im Blick, da Aktionen wie das Erschaffen von Inseln sehr teuer ausfallen. Nehmen Sie größere Veränderungen vor, indem Sie ganze Höhenzüge einebnen, sinkt zudem Ihr Ansehen merklich, und die betroffenen Städte und Gemeinden verweigern Ihnen den Bau oder Ausbau von Umschlagplätzen und Wegen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1881 Hits
Wertung: 46 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...