Datenbank Kexi

Einige Neuerungen gab es auch es auch im Datenbank-Modul Kexi, das wie Krita zu den Lichtblicken der Calligra-Suite gehört. Wir haben bereits in Ausgabe 04/2012 zusammen mit anderen semiprofessionellen Datenbanksystemen für den Heimbereich einem ausführlichen Test unterzogen [3].

Kexi unterstützt das Anbinden der Datenbanksysteme MySQL, PostgreSQL und SQLite, lässt sich also als komfortables Frontend zum Bearbeiten oder Abfragen existenter Datenbanken nutzen. Wahlweise kann es auch lokale Datenbanken öffnen und speichern, wobei ein komfortabler Assistent hilft. Bei einem neuen Projekt speichert Kexi die Daten im SQLite-Format.

Das Programm bietet im Import-Assistenten die Möglichkeit, Daten von einen lokalen oder externen Datenbank-Server zu importieren. Dies setzt allerdings voraus, dass es einen passenden Datenbank-Treiber gibt. Die gängigen Linux-Distributionen liefern eine Reihe von Kexi-Datenbank-Treibern mit, die es aber in der Regel erst zu installieren gilt. Das erledigen Sie, wie im Beispiel aus Abbildung 8 für MySQL, im Handumdrehen über die Paketverwaltung.

Abbildung 8: Alle gängigen Distributionen liefern eine Auswahl an Datenbank-Treibern für Kexi mit.

Datenbanken importieren

Zum Starten des Assistenten markieren Sie im Menü Kexi den Eintrag Importieren, Exportieren oder Senden und wählen dann rechts davon die Schaltfläche Datenbank importieren an. Klicken Sie nun im Assistenten zunächst auf Weiter und im Schritt Adresse für Quelldatenbank wählen auf die Option Auf einem Datenbank-Server gespeicherte Projekte.

Im noch leeren Bereich Wählen Sie die Verbindung zum Datenbank-Server ... klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen und füllen den Reiter Parameter im Dialog so aus, dass ein Zugriff auf den fraglichen Datenbank-Server gelingt. Wichtig sind dabei der Datenbank-Treiber/Typ, die IP-Adresse (auf der lokalen Maschine oder bei funktionierendem DNS genügt auch der Name), der TCP-Port (falls er vom Standard abweicht) sowie die Zugangsdaten eines zum Zugriff berechtigten Nutzers. Außerdem müssen Sie gegebenenfalls die Option Entfernter Server aktivieren, sollte der Datenbank-Server nicht auf der lokalen Maschine laufen (Abbildung 9).

Abbildung 9: Kexi importiert bei passendem Treiber problemlos Datenbanken von einem lokalen oder externen MySQL-Server.

Im nächsten Schritt suchen Sie eine der auf dem konfigurierten Server verfügbaren Datenbanken aus und wählen danach den Typ der Ziel-Datenbank. Sie können dabei die vom entfernten Server importierte Datenbank erneut auf einem MySQL-Server ablegen oder in einer lokalen Datenbank speichern. Nach Wahl von Projekt- und Dateiname für die Ziel-Datenbank entscheiden Sie, ob Sie Struktur und Daten oder nur Daten importieren möchten. Anschließend startet Kexi den Import.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2017: VIRTUALISIERUNG

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...