Stile und Profile

Words verfügt als rahmenorientiertes Textverarbeitungsprogramm über einige weitere Besonderheiten. So unterstützt es Autoren-Profile und kennt außerdem eine Versionsverwaltung. Formatvorlagen heißen im Calligra-Jargon "Stile" und gliedern sich in Absatz- und Zeichenstile. Beide können Sie unter Stile | Stilvorlagen einrichten und anpassen. Stile umfassen Schriftart, Einzüge, Abstände, das Layout (zentriert, recht, links, Blocksatz), das Aussehen von Listen sowie Nummerierungen oder Dekorationen (Abbildung 5).

Abbildung 5: Words enthält eine große Anzahl vordefinierter Stile.

Words bringt eine beachtliche Auswahl an vordefinierten Stilen mit. Allein die Auswahl an Stilen für Nummerierungen und Aufzählungen geht über das Übliche hinaus. Das direkte Zuweisen von Stilen gelingt am schnellsten im Dialog Textbearbeitung. Eine weitere interessante Funktion verbirgt sich unter Datei | Google Onlinedokumente ...: Nach Eingabe Ihrer Google-Login-Daten können Sie Online-Dokumente in Calligra direkt herunterladen.

Calligra Sheets

Die Neuerungen in Calligra 2.5 erstrecken sich nicht nur auf Words. Bei der Tabellenkalkulation Sheets haben die Entwickler dem Zelleneditor ein eigenes Fenster spendiert, das Sie oberhalb der Arbeitsfläche andocken können. Ferner wurden die am häufigsten verwendeten Format-Optionen in einem eigenen Dialog zusammengefasst (Abbildung 6), ähnlich wie die Formatierungsfunktionen in Words.

Abbildung 6: Format-Optionen sind in Sheets 2.5 jetzt zusammengefasst.

Ansonsten handelt es sich bei Calligra Sheets (dem ehemaligen KPresenter) um eine der ausgereifteren Calligra-Komponenten, obgleich auch Sheets im Test mehrere Male abstürzte. Die Bedienung orientiert sich mit den rechts andockbaren Dialogen einheitlich und weitgehend so, wie bei Words beschrieben. Der Funktionsumfang reicht nicht an jenen von Microsoft Excel heran, genügt aber für den Alltag.

Der Funktionsassistent ist gut bestückt. Daneben gibt es das eine oder andere Schmankerl, etwa die Funktion Reihe im Menü Einfügen, die es erlaubt, nahezu beliebige Reihen automatisch zu füllen. Dazu geben Sie neben Anfangs- und Endwert noch die Schrittweite an und nutzen einen der Reihen-Typen logisch (2, 4, 6, 8, …) und geometrisch (2, 4, 8, 16, …). Das automatische Ausfüllen klappt sowohl zeilen- als auch spaltenweise (Abbildung 7). Ebenfalls so von keinem anderen Programm dieser Art bekannt: Klicken Sie doppelt auf einen Spaltenkopf, wählt Sheet automatisch die optimale Spaltenbreite.

Abbildung 7: Sheets kann Reihen automatisch ausfüllen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...