AA_paperclip_kristja_sxc_1356757.jpg

© Kristja, sxc.hu

Bewerbungen erstellen mit der LaTeX-Klasse Modern CV

Chefsache

Der erste Eindruck zählt – insbesondere bei Bewerbungen. Mit der LaTeX-Klasse Moderncv geben Sie Ihren Dokumenten ein professionelles Layout.

Eine Bewerbung ist Ausdruck der Persönlichkeit – nicht nur inhaltlich, sondern gerade durch das Erscheinungsbild. Farben, Linien und Schriftart sollten sich zu einem so harmonischen Gesamtbild zusammen fügen, das Ihr Gegenüber im optimalen Fall von Ihren Fähigkeiten überzeugt.

Wer in LaTeX für seinen Lebenslauf und das Anschreiben auf die Dokumentenklasse Moderncv [1] setzt, der darf zwischen verschiedenen Layouts und Farben wählen, um einen persönlichen Stil im Dokument zum Ausdruck zu bringen. Dieser Artikel bezieht sich auf die Moderncv-Version 1.0 vom 26. März 2012. Bei älteren Versionen stehen einige der beschriebenen Funktionen nicht bereit.

Grundeinstellungen

Wie bei jedem LaTeX-Dokument fällen Sie alle wichtigen Entscheidungen in der Präambel: Zunächst wählen Sie moderncv als Dokumentenklasse aus und geben Papierformat, Schriftgröße und Schriftstil an (Listing 1).

Listing 1

\documentclass[a4paper,11pt,roman]{moderncv}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\moderncvstyle{Stil}
\moderncvcolor{Farbe}
\usepackage{pdfpages}
\usepackage{graphicx}

Das Papierformat DIN A4 hat sich bei Bewerbungen im deutschsprachigen Raum schon lange durchgesetzt; Sie sollten es daher nicht ändern. Als sinnvolle Schriftgrößen bieten sich 10, 11 oder 12 Punkt an. Zusätzlich bestimmen Sie, ob Sie eine Schriftart mit Serifen (roman) oder ohne Serifen (sans) haben wollen, wobei eine Schriftart mit Serifen eher klassisch, eine ohne eher modern wirkt.

Für die deutsche Sprache nutzen Sie die entsprechende Zeichenkodierung. Damit haben Sie die Möglichkeit, Umlaute und das scharfe S direkt einzugeben. Linux-Systeme verwenden üblicherweise das UTF-8-Format. Der passenden Befehl finden Sie in der zweiten Zeile von Listing 1.

Führt der Einsatz von UTF-8 zu Fehlern oder der falschen Darstellung von Zeichen, verwenden Sie alternativ latin9 als Zeichenkodierung. Damit LaTeX die Sonderzeichen im Dokument korrekt (und schön) setzt, wählen Sie den passenden Zeichensatz für die Ausgabe aus (Zeile 3).

Um Deutsch in neuer Rechtschreibung als Sprache einzustellen, laden Sie mit dem Befehl aus Zeile 4 des Listings das Babel-Paket. Damit trennt LaTeX bei Bedarf Wörter an der Spaltengrenzen, was ein ruhigeres Schriftbild erzeugt. Möchten Sie Ihre Dokumente in alter Rechtschreibung setzen, geben Sie stattdessen german als Klassenoption an.

Als nächstes bestimmen Sie den Stil und die Farbe des Layouts. Dazu dient der Befehl aus Zeile 5 von Listing 1. Die Klasse bietet die vier Stile casual, classic, oldstyle und banking an. Anschließend wählen Sie eine der Farben Blau (blue), Orange (orange), Grün (green), Rot (red), Violett (purple), Grau (grey) und Schwarz (black) aus (Zeile 6).

Anhänge

In vielen Fällen verschicken Sie Bewerbungen als PDF-Datei per Mail. Mit dem Paket moderncv erzeugen Sie aber lediglich das Anschreiben und den Lebenslauf. Oft ist es notwendig, den beiden Dokumenten eingescannte Zeugnisse beizufügen.

Haben Sie die Zeugnisse als PDF-Datei gespeichert, bietet sich der Einsatz des Pakets pdfpages [2] an (Listing 1, Zeile 7). Möchten Sie die Zeugnisse als Bilddatei einfügen, nutzen Sie dazu das Paket graphicx (Zeile 8). Idealerweise liegen die eingescannten Zeugnisse dazu als PNG-Datei vor.

Bilddateien im JPEG-Format wären zwar ebenfalls möglich, jedoch erweist sich dieses Format für den Scan von Dokumenten als nicht ideal. Die Dateinamen geben Sie in jedem Fall mittels eines eigenen Befehls im Hauptteil an.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
Latex wirklich notwendig?
Blumenanne (unangemeldet), Dienstag, 04. August 2015 14:43:41
Ein/Ausklappen

Sollte man wirklich mit Latex arbeiten, um ein professionelles Lebenslayout hinzubekommen? Denke, das bekommt man - wie auf monster und http://www.designlebenslauf.de/ zu sehen - auch mit OpenOffice schon recht vernünftig hin. Und man ist schneller fertig.


Bewertung: 144 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
\photo[Höhe][Rahmendicke]{Datei}
Alex (unangemeldet), Donnerstag, 21. November 2013 15:25:01
Ein/Ausklappen

Ist es nicht die Foto-Breite, die man in eckigen Klammern angibt? Bei mir schien es jedenfalls so zu funktionieren.


Bewertung: 189 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 0 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...