Ergebnisse deuten

In Bezug auf die Größe der gepackten Datei gibt es einen klaren Sieger. Der Packer Paq8l staucht die etwa 40,1 MByte große Original-Datei mit der Option -7 auf 2,82 MByte oder etwa 7 Prozent zusammen (Abbildung 4). Er braucht dazu jedoch selbst auf einen Intel Nehalem i7 980 mit sechs Kernen, von denen er allerdings nur einen nutzt, sowohl beim Packen als auch beim Entpacken über eine Stunde. Das entspricht einer Pack-Geschwindigkeit von etwa 10 KByte/s (Abbildung 5).

Abbildung 4: Klarer Gewinner Paq8l, aber auch ZP, Zpaq und KGB kommen in die Größenordnung rund um 3 MByte.
Abbildung 5: Alle Programme bis auf die PAQ-basierten Packer benötigen weniger als eine Minute, oft sogar nur wenige Sekunden, um die Daten zu komprimieren.

Auch die anderen Paq-Varianten gehören zu den langsamen, stark komprimierenden Packern, während alle anderen Packprogramme weniger als eine Minute benötigen, jedoch auch größere Dateien abliefern. Am schnellten geht Lzop mit dem Parameter -3 zu Werke, erreicht jedoch mit 15,67 MByte nur gut 39 Prozent der Größe der Originaldatei.

Die LZMA-basierten Programme 7zip, Lzma, dessen Nachfolger Xz sowie Lrzip bieten mit Packzeiten von wenigen Sekunden und Dateigrößen von 4 bis 5 MByte bei stärkeren Pack-Optionen einen guten Kompromiss aus Dateigröße und Geschwindigkeit.

Nur die Bzip2-Varianten Pbzip2 und Lbzip2 nutzen sowohl beim Packen als auch beim Entpacken via Multithreading die Fähigkeiten des Mehrkern-Prozessors, wobei Lbzip2 etwas besser skaliert (Abbildung 6). Der Prozessor bietet sechs Kerne mit Hyperthreading, was zwölf virtuellen Kernen mit je bis zu 100 Prozent Prozessorauslastung entspricht.

Abbildung 6: Nur die Bzip2-Varianten Pbzip2 und Lbzip2 nutzen die Kerne der Hexacore-CPU gut aus.

Fazit

Bei der Auswahl eines Packprogrammes spielen neben Performance- und Effizienz-Kriterien auch dessen Verbreitung eine Rolle. Im Linux-Umfeld haben Gzip und Bzip2 eine hohe Verbreitung. Die Multithreading-Alternativen Lbzip2 und Pbzip2 sind zu Bzip2 kompatibel. Einen guten Kompromiss zwischen Dateigröße und Geschwindigkeit liefern die LZMA-basierten Packprogramme, von denen 7-Zip und Xz zu den Bekannteren gehören – letzteres hatten Linux-Entwickler schon als Ersatz für Bzip2 im Gespräch.

Möglichst kleine Dateien in relativ kurzer Zeit liefert Zp mit der Option c3. Wo es mehr auf Geschwindigkeit als auf Platzersparnis ankommt, zum schnellen Entpacken einer Initial Ramdisk beispielsweise, eignet sich Lzop.

Da die Ergebnisse von der Art der Daten abhängen, empfiehlt es sich, Packbench mit den Wunschdaten zu testen. Mit der entsprechenden Konfigurartion misst das Skript auch die Effizienz von Audio- und Videocodecs oder Bild-Optimierern wie Optipng.

Glossar

Threads

Leichtgewichtige Alternativen zu normalen Prozessen.

CSV

Comma/Character Separated Values. Dateiformat mit durch ein Komma oder ein anderes Zeichen getrennten Werten.

Initial Ramdisk

Gepacktes Dateisystem mit Kernel-Module und Skripten, um beim Start eines modularen Kernels die passenden Treiber nachzuladen.

Der Autor

Martin Steigerwald arbeitet als Trainer, Consultant und Systemadministrator bei der team(ix) GmbH in Nürnberg. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Linux-Schulungen, die Konzeption, Installation und Wartung solider IT-Infrastruktur auf Basis von Debian Linux sowie Second Level Support für Linux als Business-Desktop bei Kunden von teamix(ix).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Gut verpackt
    Dateien zu kompromieren, ist nützlich, um Ressourcen wie Plattenplatz oder Internetbandbreite zu schonen. Wir erklären, wie Kompression funktioniert, und vergleichen die gängigen Archivformate.
  • Gut verpackt
    Archivierungsprogramme gibt es wie Sand am Meer; die schnellsten Vertreter ihrer Art nutzen Sie auf der Kommandozeile: Mit kurzen Befehlen packen Sie Ihre Daten zusammen und wieder aus oder archivieren ganze Verzeichnishierarchien.
  • Mit Z Archive einfacher packen und entpacken
  • Suche in komprimierten Dateien und Archiven
    Über die Kommandozeile flink in komprimierten Dateien und Archiven zu suchen, spart viel Zeit. Die richtigen Tools dazu bringt praktisch jedes Linux-System von Haus aus mit.
  • Angetestet
    Certmgr 0.2.58 hilft beim Verwalten von Zertifikaten, Web-Galerien schnell erzeugen mit Fgallery 1.8.2, besser komprimieren mit Lzip 1.18, Miller 4.1.0 vereint klassische Textwerkzeuge.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...