Alles bleibt wie es ist

Setzen Sie Rsync zum Erstellen von Backups ein, bietet es sich an, sämtliche Dateieigenschaften beizubehalten. Dazu gehören nicht nur die Dateirechte, wie Lese-Erlaubnis, Schreibrechte und die Erlaubnis, die Datei auszuführen, sondern zusätzlich die sogenannten Timestamps (deutsch: Zeitstempel), dass heißt, Informationen zum letzten Dateizugriff (atime), zum letzten Ändern des Status (ctime) und der letzten Inhaltsmodifikation (mtime).

Weiterhin nützen dem Admin Parameter, welche den Besitzer sowie die Gruppenzugehörigkeit von Dateien sichern, und die Möglichkeit, Device-Dateien einzuschließen. Für den Erhalt der richtigen Rechte sorgt die Option -p, der Parameter -t kümmert sich um den Erhalt der Timestamps, und -g sorgt für den Erhalt der Gruppenmitgliedschaft.

Während diese drei Parameter jedem normalen Benutzer verwenden darf, stehen die Optionen -o (Erhalt des Dateieigentümers) und -D (Device-Eigenschaften) lediglich dem Systemverwalter zur Verfügung. Den kompletten Aufruf mit allen Optionen lautet rsync -rlptgoD home/huhn/* backup/. Es geht aber auch kürzer: Rsync bringt für diesen Fall eine eigene Option mit, die alle diese Parameter zusammenfasst. Anstelle von -rlptgoD schreiben Sie einfach -a.

Ausgeschlossen

Rsync bringt eine praktische Option mit, welche gezielt Dateien vom Synchronisieren ausklammert. Geben Sie dazu hinter --exclude= ein Suchmuster an und definieren die Ausschlusskandidaten. Dazu setzen Sie beispielsweise Wildcards einsetzen: rsync -a --exclude=*.bak ~/artikel/* backup/

Auf diese Weise schließen Sie alle Dateien, die auf .bak enden, vom Abgleich aus. Wollen Sie weiterhin Dateien ausklammern, welche mit einer Tilde enden, hängen Sie einfach einen weiteren --exclude-Aufruf an: rsync -a --exclude=*.bak --exclude=*~ Quelle Ziel.

Sie sparen Tipparbeit, wenn Sie alle Ausnahmen in eine Textdatei schreiben. Jedes Suchmuster landet dabei in einer eigenen Zeile. Anschließend übergeben Sie eine solche Datei über den Parameter --exclude-from=Exclude-Datei.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Synchron schalten
    Mit Rsync synchronisieren Sie Daten entweder auf einem lokalen Rechner oder über ein Netzwerk. Vor dem eigentlichen Abgleich überprüft das Programm, welche Unterschiede es zwischen Quell- und Zieldateien gibt, und überträgt nur die Änderungen.
  • Hüben wie drüben
    Mit "rsync" synchronisieren Sie Dateien auf einem lokalen Rechner oder über ein Netzwerk. Beim Abgleich überprüft das Programm, welche Unterschiede es zwischen Quell- und Zieldateien gibt, und überträgt nur die Änderungen.
  • rsync
    Mit dem Programm rsync [1] lassen sich lokal oder remote Dateien und Verzeichnisse synchronisieren. Dazu wird das "rsync remote-update protocol" benutzt, d. h. es wird zunächst auf Unterschiede zwischen Quelle und Ziel geprüft, bevor die eigentliche Übertragung beginnt – auf diese Weise wird das Transfervolumen minimiert.
  • Datenbestände per Mausklick synchronisieren mit Grsync
    Was brauchen Sie, um eine Millionen Dateien zuverlässig zu synchronisieren? Einen Linux-Rechner und Grsync.
  • Daten synchronisieren mit Unison
    Wenn Sie Datenbestände auf verschiedenen Rechnern bearbeiten, stellt sich schneller als gedacht ein unüberschaubares Versionswirrwarr ein. Unison hilft, Dateien und Verzeichnisse "unisono" zu halten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2018 NEUE DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...