Bleibende Werte

Haben Sie sich entschlossen, Puppy nicht nur als Live-Distribution zu verwenden, bietet das System unter StartSetup die passenden Scripte zur Installation auf der Festplatte, einem Zip-Drive oder einem USB-Stick. Der Menupünkt Install puppy harddrive startet eine interaktive Abfrage zur Installation auf der Festplatte. Die Distribution unterstüzt bislang jedoch ausschliesslich IDE-Laufwerke. Im ersten Fenster wählen Sie, ob Puppy eine eigene Partition erhält oder koexistent auf einer bestehenden VFAT- oder MSDOS-Partition zu installieren ist. In diesem Fall kopiert das System lediglich vier gepackte Dateien (sie enthalten die Distribution) in die gewünschte Partition, ohne diese zu verändern.

Damit ist es beispielsweise möglich, Puppy fest auf einem bestehenden System zu integrieren, ohne dessen Struktur zu verändern. Bekommt das Hündchen eine eigene Partition spendiert (Auswahlpunkt 2), listet ein Auswahlfenster die verfügbaren Partitionen (Abbildung 3). Nach Eingabe der Zielpartition (etwa /dev/hda2) wird diese vom Script als Ext2-Dateisystem formatiert. Abschliessend richtet der Wizard noch den Bootloader ein. Dieser kann sowohl auf einer Floppy gespeichert werden oder auch direkt im MBR (Master Boot Record) der Festplatte. Sollten auf dem System noch andere Bootloader installiert sein, empfehlen wir Ihnen, die Floppy-Variante zu verwenden.

Abbildung 3: Der Festplatteninstaller listet alle unterstützten Partitionen auf.

Neben der Installation auf der Festplatte bietet das System über den Menüpunkt StartSetupInstall Puppy USB card die Einrichtung von Puppy auf einem USB-Medium an. Im Test lässt sich das System zwar darauf installieren, weigert sich jedoch standhaft zu booten.

Arbeitstier

Puppy bringt von Hause aus ein stattliches Arsenal an Software mit. Die Bandbreite reicht von Office-Applikationen bis hin zu spezifischen Netzwerk-Tools. Zur Installation zusätzlicher Programme bietet die Distribution Repositories im Internet, welche Sie bequem über StartSetupPupGet package manger erreichen (Abbildung 4).

Abbildung 4: Eine reichhaltige Auswahl an Zusatzpaketen, welche über das Internet nachgeladen werden, komplettiert die Live-Distribution.

Nachträglich installierte Software speichert die Distribution in Ihrem Home-Verzeichnis (/root), das sich im Normalfall auf der Festplatte oder einem USB-Stick befindet. Beim Start lädt das Programm die Liste der verfügbarer Programme und zeigt diese in der linken Spalte des Paketmanagers an. Ein Klick auf Add merkt die ausgewählte Software zur Installation vor. Leider fehlt jedoch eine detailierte Beschreibung der Programme, weswegen sich die Auswahl zuweilen schwierig gestaltet.

Ein Klick auf den OK-Button öffnet ein neues Fenster, über das sie das gewünschte Repository wählen. Danach starten der Download und die Installation der Programme. Um diese in das Startmenü zu integrieren, starten Sie einfach den Window-Manager unter StartShut DownFvwm 95 restart neu.

Eine weitere Auswahl an Paketen [3] erreichen Sie über StartSetupDotPup package installer. Diese gehören jedoch nicht zum offiziellen Repository und können deswegen auch Bugs enthalten. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie auf der Downloadseite. Alle im Test installierten Pakete funktionierten jedoch fehlerfrei. Hier finden Sie auch den alternativen WindowManager Icewm (Abbildung 5) und eine Auswahl an Themes dafür.

Abbildung 5: Mit dem richten Theme – hier für den optionalen Fenster-Manager Icewm – hat Puppy auch optisch einiges zu bieten.

Generell besitzen alle Pakete, die für Puppy gebaut wurden, die Endung .pup. Ein Klick auf das heruntergeladene Paket startet die Installationsroutine, welche ähnlich eines Setup-Programms unter Windows einige generelle Entscheidungen seitens des Anwenders einholt, im Anschluss aber automatisch abläuft. Pakete, die manuell – also ohne den Paketmanager PupGet – installiert werden, lassen sich jedoch nicht mehr ohne weiteres deinstallieren.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Schmalspur-Linux
    Moderne Distributionen auf alten Rechnern – wie gut das klappen kann, demonstriert Puppy Linux.
  • Blitzstart
    Nicht nur Nutzer von Netbooks und schwachbrüstigen Rechnern wünschen sich ein System, das blitzschnell bootet – wie das freie Puppy Linux oder das kommerzielle Xandros Presto.
  • Sparsamer Zeitgenosse
    Puppy Linux springt immer dann in die Bresche, wenn Sie unterwegs oder zu Haus schnell ein Linux-System booten wollen. Ohne unnötigen Ballast bringt es alle wichtigen Tools zum Arbeiten mit.
  • Nimm zwei
    Während System Rescue ausgezeichnete Programme zum Troubleshooting defekter Rechner mitbringt, bietet Puppy Linux eine vollwertige Desktop-Umgebung auf kleinstem Raum.
  • Flinker Welpe
    Die fehlende Lokalisierung hielt bislang viele Anwender davon ab, sich mit dem schlanken Puppy Linux anzufreunden. Jetzt gibt es die flinke Distribution auch in deutscher Sprache.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...