Extrawurst: Adobes PostScript-Treiber

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, sämtliche Windows-Betriebssysteme über IPP an CUPS anzuschließen – Adobes PostScript-Treiber. Zur Erklärung: PostScript ist ein international standardisiertes Dateiformat für Drucker. Vor allem professionelle Industrie-Drucker verstehen das PostScript-Format, so dass man PostScript-Dateien wie große Poster und Bilder direkt an den Drucker schicken kann. Ein Qalitätsverlust durch Formatumwandlungen bleibt aus. Wir stellen diese Lösung aber trotzdem nur als zweite Wahl vor, weil sie auch einige Nachteile hat: Zunächst unterstützt Adobes Treiber nicht alle Funktionen, die der PostScript-Standard vorgibt. Außerdem bekommt man den Treiber nur im Internet, die Standard-Methoden funktionieren aber bei allen Windows-Versionen mit Bordmitteln. Und schließlich scheint der Adobe-Treiber zumindest mit Windows XP nicht problemlos zu funktionieren, denn der während der Installation angelegte Pseudo-Drucker wird von Windows nur als Schwarz-Weiß-Gerät erkannt. Wer den Treiber trotzdem ausprobieren möchte, weil er zum Beispiel eine PostScript-Datei hat, die er gerne ausdrucken möchte (mit handelsüblichen Low-Budget-Druckern ist das meist nicht möglich), geht wie folgt vor: * Zunächst muss sowohl CUPS auf dem Druckerserver als auch Windows auf dem Client genauso vorbereitet werden, wie in den gemeinsamen Vorbereitungen für Windows XP und Windows 2000 beschrieben. Weil der Adobe-Treiber auch mit alten Versionen von Windows umgehen kann, fallen Windows 95, 98 und ME hier nicht raus. Die hosts-Datei befindet sich bei diesen Windows-Varianten an derselben Stelle im Dateisystem wie bei Windows XP. * Ist der CUPS-Server konfiguriert und der eigene Rechner vorbereitet, kann der Adobe-Treiber aus dem Internet heruntergeladen werden. Sie finden ihn auf Adobes Website unter http://www.adobe.com/support/downloads/main.html beim Link PostScript printer drivers. * Laden Sie die Datei herunter und starten das Setup. Wählen Sie beim Dialog Druckerverbindungstyp den Eintrag Der Drucker ist über das Netzwerk verbunden (Netzwerkdrucker). Im folgenden Dialog müssen Sie den Pfad zum Drucker auf dem CUPS-Server in der Form "http://Name des Servers/printers/Name des Druckers" angeben. Wenn Ihr CUPS-Rechner "minerva" heißt und Sie als Druckernamen bei Schritt 1 HP_DESKJET_880C verwendet haben, wäre http://minerva:631/printers/HP_DESKJET_880C der korrekte Pfad. Bestätigen Sie die weiteren Fenster, indem Sie einfach die Vorauswahl übernehmen. Nach Abschluss der Installation muss der Computer mit Windows neu gestartet werden. Danach sollte der PostScript-Drucker aber in der Systemsteuerung bei den Druckern auftauchen.

Abbildung 5: Adobes PostScript-Druckertreiber greift hinter den Kulissen auf den mit CUPS per IPP bereitgestellten Drucker zu.
Abbildung 6: Der Konfigurationsdialog von Adobes PostScript-Treiber weist die typischen Eigenschaften auf, die PostScript ausmachen.

Der Autor

Martin Loschwitz wohnt in Niederkrüchten und ist Debian-GNU/Linux-Entwickler. Wenn er nicht gerade am Debian-Desktop-Projekt arbeitet, ist er als Chefkoch für das Linux-Magazin tätig.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...