Input & Output

Zwei weitere nützliche Tools sind import und display: Das erste Programm erstellt Screenshots, das zweite zeigt Bilder an. Für import gibt es verschiedene Optionen, die am häufigsten benutzten sind sicher:

import -window root desktop.png

um einen Screenshot des gesamten Desktops zu erzeugen, und

import -frame fenster.png

um ein einzelnes Fenster aufzunehmen. Die Option -frame ist nötig, da import ohne sie den Fensterrahmen abschneiden und nur den Inhalt aufnehmen würde.

Die import-Befehle startet man unter KDE beispielsweise bequem aus einem Schnellstarter ([Alt-F2]) und stellt ihnen noch ein sleep-Kommando voran:

sleep 3; import -window root desktop.png

Dadurch hat man dann noch ein wenig Gelegenheit, den Desktop in den gewünschten Zustand zu bringen, bevor es "blitzt" – bei Voll-Desktop-Aufnahmen können Sie auch Menüs öffnen und mit aufnehmen.

display ist schließlich ein einfacher Betrachter, der Bilder immer zunächst in voller Größe anzeigt. Reicht der Platz nicht aus, öffnet sich zusätzlich ein Vorschaufenster, über das Sie bequem Ausschnitte des Bilds wählen.

Fazit

Mit convert, identify, import und display haben wir nur wenige der ImageMagick-Tools vorgestellt und deren Features auch nur im Anriss behandelt – welche Programme noch zum Paket gehören, verrät auf RPM- bzw. Debian-basierten Distributionen einer der Befehle

rpm -qfl `which identify` | grep bin
dpkg -L ImageMagick | grep bin

– ein Blick in die Manpages der einzelnen Werkzeuge ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Infos

[1] ImageMagick-Homepage, http://www.imagemagick.org/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Bildbearbeitung auf der Shell
    Bildbearbeitung muss nicht zwingend den Start eines grafischen Programms und etliche Mausklicks bedeuten: Das ImageMagick-Paket bietet zahlreiche Kommandozeilen-Tools, mit denen Sie schnell und effektiv Ihre Bilder in die richtige Form bringen.
  • Bildbearbeitung mit ImageMagick
    Wer nicht 1000 Urlaubsbilder von Hand skalieren, normieren, beschneiden oder mit Wasserzeichen versehen möchte, für den führt kein Weg an der Werkzeugsammlung ImageMagick vorbei.
  • Profi-Funktionen von ImageMagick nutzen
    Vom Konvertieren von Negativen bis hin zum PDF fürs Fotobuch – mit ImageMagick und ein paar Zeilen Shell-Code meistern Sie jede Aufgaben ruck, zuck auf der Kommandozeile.
  • Zügiger Wechsel
    Manchmal muss man einen ganzen Schwung Bilder am Stück konvertieren. Hier macht ExactImage dem traditionellen ImageMagick Konkurrenz.
  • Grafiken schnell passend gemacht
    Sei es für die Verwendung innerhalb von Web-Seiten oder andere Zwecke: Häufig müssen Grafiken von einem Format in ein anderes konvertiert und dabei noch in Größe und Qualität verändert werden. Mit convertaus dem ImageMagick-Paket machen Sie das schnell auf der Kommandozeile.
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...