Fehlersuche

Funktioniert die Capisuite auf Anhieb nicht, können Sie sie manuell mit dem Befehl capisuite -d starten. Etwaige Fehlermeldungen finden Sie in der Datei /var/log/capisuite.error, Statusinformationen entsprechend in /var/log/capisuite.log – wobei Sie den Log-Level erhöhen sollten.

Der Anrufbeantworter lässt sich leicht überprüfen, indem Sie sich einfach selbst anrufen. In der Log-Datei tauchen dann entsprechende Einträge auf.

Ähnlich können Sie beim Test der Fax-Funktionalität vorgehen, versenden Sie dazu einfach ein Fax an sich selbst. Auch hier sollte die Log-Datei entsprechende Meldungen enthalten:

CapiSuite 0xbffff1c0: CapiSuite 0.4.4 started.
Capi 0x818ead8: Registered successful at CAPI with ApplId 2
CapiSuite 0xbffff1c0: 1 controllers found
Connection 0x81bf418: Connection object created for incoming call PLCI 257 from 08911213 to 123456 CIP 0x10
Connection 0x81bf418: call from 0899934110 to 99341137 for test connecting with voice
Connection 0x81bf418: accepting with service 0
Connection 0x81bf418: disconnect initiated
Connection 0x81bf418: connection lost with cause 0x3490,0x3301
Connection 0x81bf418: Connection object deleted

Die erste Zeile zeigt, dass Capisuite gestartet wurde. Mit "Connection object created" zeigt Capisuite einen eingehenden Anruf an, er wird der Verbindungs-ID 0x81bf418 zugeordnet. In der nächsten Zeile stehen die Anrufer- und die Empfänger-Rufnummer gefolgt von dem Benutzernamen, für den dieser Anruf bestimmt ist – in diesem Fall ein Sprachanruf für den Benutzer test.

Die letzten zwei Zeilen betreffen den Verbindungsabbau. Hinter "connection lost" gibt Capisuite an, warum die Verbindung beendet wurde. Die erste hexadezimale Nummer betrifft die physikalische Verbindung, 0x3490 bedeute "normal call clearing" und steht für den regulären Verbindungsabbau. 0x3301 betrifft die logische Verbindung 0x81bf418 und bedeutet "Protocol Error Layer 1" – dieser "Fehler" wird durch das normale Auflegen ausgelöst.

Insgesamt ist also die Verbindung regulär zustande gekommen, wurde als Sprachanruf erkannt und nach kurzer Zeit wieder normal unterbrochen. Eine detaillierte Liste der Fehler-Codes finden Sie im Anhang des Capisuite-Handbuchs.

Was der Benutzer sieht

Der Benutzer erhält alle Anrufe und alle Faxe per E-Mail, je nach E-Mail-Programm kann er die PDF- und WAVE-Dateien auch direkt anzeigen lassen, ohne sie vorher zu speichern.

Aufgrund der hohen Datenmengen, die beim Anrufbeantworter anfallen, sollten Sie die Anrufe nur lokal zustellen lassen. Um mit K-Mail auf das lokale Postfach zugreifen zu können, fügen Sie über Einstellungen | KMail einrichten und dort unter Netzwerk | Empfang ein lokales Postfach hinzugefügt. Bei Ximian Evolution legen Sie das Postfach über Werkzeuge | Einstellungen... | E-Mail-Konten an und verwenden als Servertyp "lokale Auslieferung".

Eigene Ansagen nehmen Sie einfach per Telefon auf, rufen Sie dazu Ihren Anrufbeantworter an und geben Sie die Pin ein. Über ein sprachgeführtes System steuern Sie dann mit den Tasten Ihres Telefons die Capisuite.

Für den Faxversandt können Sie entweder das Kommandozeilenprogramm capisuitefax oder das grafische Frontend kdeprintfax benutzen. Das Kommandozeilenprogramm verlangt als Parameter die Rufnummer und das Fax als Postscript-Dokument. Der folgende Aufruf würde ein Fax an die Redaktion versenden:

capisuitefax -d 08999341199 fax.ps

Die Fax-Warteschlange fragen Sie mit capisuitefax -l ab, capisuitefax -a Nummer löscht schließlich einen Auftrag.

Sobald das Fax erfolgreich verschickt wurde oder der Versandt mehrfach fehlgeschlagen ist, erhält der Absender eine E-Mail mit einer entsprechenden Statusmeldung.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Faxen machen
    ISDN-Karten von AVM nutzen Sie nicht nur für den Internetzugang, sondern auch als Faxgerät und komfortablen Anrufbeantworter – unter Suse Linux sind dafür nur wenige Mausklicks nötig, Mandriva- und Ubuntu-Anwender konfigurieren die CapiSuite von Hand.
  • CAPI-Treiber für ISDN-Karten einrichten
    ISDN-Karten taugen nicht nur für den Internet-Zugang, sondern lassen sich über die CAPI-Schnittstelle auch als Anrufbeantworter und Telefax verwenden. Wie Sie den CAPI-Treiber installieren, erfahren Sie hier.
  • DSL "all-in-one"
    DSL-Router werden von Generation zu Generation mächtiger und bieten heute weit mehr als den reinen Internetzugang – mit dem "1&1 Homeserver", einer Fritz!Box Fon WLAN 7270 von AVM, haben wir einen aktuellen Vertreter getestet.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...